Salzburg erleben – Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten

37

Wenn man mit Salzburg in Berührung kommt, denkt man sofort an eine romantische Kulisse, eine märchenhafte Einkaufsstraße und natürlich die Salzburger Festspiele und die berühmten Mozartkugeln. Erwähnt man im Ausland einmal Salzburg, sieht man sofort leuchtende Augen bei Amerikanern, Japanern oder auch Briten. Salzburg ist von sich aus bereits eine Stadt mit einem ungeheuren Charme und möchte immer wieder entdeckt werden.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Dazu bietet Salzburg mit malerischen Einkaufsstraßen, vielen schönen Boutiquen und Geschäften einen Ort, den man sowohl im Sommer, wie auch im Winter, perfekt zu Fuß erkunden und erleben kann. Salzburg wird nicht ohne Grund häufig als ein kleines Paradies beschrieben und was gäbe es schöneres, als Salzburg zu den Salzburger Festspielen zu erkunden und entdecken zu dürfen.

Doch was macht die Salzburger Festspiele weltweit so berühmt? Wie kann man an Karten für die Salzburger Festspiele kommen und wie lange gehen die Salzburger Festspiele?

Ich möchte euch heute einige Tipps und Erfahrungen zu den Salzburger Festspielen geben und Tipps, was man während der Zeit in Salzburg dann ebenfalls erleben sollte.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Salzburger Festspiele erleben – Die besondere Sehenswürdigkeit in Salzburg

Die Salzburger Festspiele sind das bekannteste Festival für klassische Musik und darstellende Künste und finden bereits seit 1920 jedes Jahr im Juli/August in der österreichischen Stadt statt. Weltweit bekannt wurden die Salzburger Festspiele durch den „Jedermann“ auf dem Domplatz, sowie verschiedene Mozart- und Strauss-Aufführungen.

Bereits seit 1920 wird die Rolle des „Jedermann“ von vielen Schauspielern im deutschsprachigen Raum als eine der größten Auszeichnungen angesehen. Bei weiblichen Darstellerinnen wird die Rolle der „Buhlschaft“ ebenso hoch angesehen, da diese zwar wenig Text, aber viel Sichtbarkeit bietet und immer eine Auszeichnung für das aktuelle und weibliche Schönheitsideal ist.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Von „Jedermann“ werden aktuell 13 Aufführungen bei den Salzburger Festspielen angeboten. Diese finden jeweils auf dem Domplatz in Salzburg im Freilichttheater statt und bieten 2.400 Besuchern einen Platz. Die fast 30.000 Eintrittskarten pro Jahr für „Jedermann“ sind häufig bereits weit im voraus ausverkauft.

Die aktuelle „Jedermann“-Aufführung wird von Michael Sturminger inszeniert und u.a. von Tobias Moretti als „Jedermann“ und Valery Tscheplanowa als „Buhlschaft“ dargestellt.

Pro Jahr werden die über 200 Aufführungen der Salzburger Festspiele von fast 300.000 Menschen besucht und traditionell seit über 60 Jahren mit dem „Fackeltanz“ eröffnet. Beim „Fest zur Festspieleröffnung“ lädt der jeweils amtierende Bürgermeister der Stadt Salzburg rund 100 Tanzpaare ein, die verschiedene Brauchtümer der Stadt verkörpern und darstellen.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Der Fackeltanz stellt verschiedene Figuren dar, die anschließend als Langzeitbelichtung auf die umliegenden Gebäude projiziert werden. Für die musikalische Untermalung ist dieses Mal Stardirigent Lorenz Wagenhofer verantwortlich.

Das Fest zur Festspieleröffnung ist für alle Bürger kostenlos. Für verschiedene Programmpunkte im Inneren benötigt man lediglich Zählkarten, die man an der Tageskasse der Salzburger Festspiele jeweils abholen kann. Eventuelle Restkarten werden vor Festspielbeginn dann an interessierte Besucher und Bürger der Stadt verteilt. Eine schöne Aktion der Salzburger Festspiele ist es, dass die Zählkarten auch als Fahrkarten für den Stadtbus gelten. Man kann somit entspannt zu den Festspielen anreisen.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Für mich steht jetzt bereits fest, ich möchte mir im nächsten Jahr verschiedene Aufführungen der Salzburger Festspiele einmal ansehen, denn dann heißt es auch „100 Jahre Salzburger Festspiele“ – ein ganz besonderes Jubiläum.

Während der Salzburger Festspiele gibt es dazu verschiedene Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, die man mit dem Festspielbesuch perfekt kombinieren kann.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Salzburg erleben – Besondere Sehenswürdigkeiten und Insidertipps

Wenn man an Salzburg und Sehenswürdigkeiten denkt, erinnert man sich natürlich an die bekanntesten Top10 Sehenswürdigkeiten von Salzburg, die häufig in Reiseführern und Magazinen erwähnt werden, wie z.B.

  • Mozarts Geburtshaus
  • Festung Hohensalzburg
  • Die malerische Getreidegasse
  • Schloss Mirabell und der weltberühmte Mirabellgarten
  • Schloss Hellbrunn mit den berühmten Wasserspielen
  • Museum der Moderne in Salzburg am Mönchsberg
  • Salzburger Museum in der „Neue Residenz“
  • Domquartier Salzburg
  • Zoo Salzburg
  • Hangar 7

Wenn man jedoch die Bewohner in Salzburg fragt, was man auf jeden Fall neben diesen berühmten Sehenswürdigkeiten und der Top10 von Salzburg gesehen haben sollte, werden immer wieder die folgenden Orte ebenfalls genannt und ich habe diese Salzburger-Sehenswürdigkeiten während der Salzburger Festspiele für euch besucht:

  • Kapuzinerkloster auf dem Klosterberg
  • Festspielhaus mit historischen Reithallen
  • DomQuartier Museum
  • Heimatwerk
  • Mozartkugeln Fürst
  • Stiftsbäckerei
  • Schloss Hellbrunn
Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Kapuzinerkloster auf dem Klosterberg

Das Kapuzinerkloster Salzburg liegt auf dem Kapuzinerberg und trohnt über der Neustadt. Das Kloster gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und bietet einen wunderschönen Blick über die Stadt Salzburg. Das Kloster gibt es bereits seit 1596, die Klosterkirche wurde im Jahr 1602 geweiht. Besondere Aufmerksamkeit bekam das Kloster im Jahre 1988, als der amtierende Papst Johannes Paul II. während seines Salzburgbesuches mehrere Tage im Kloster gewohnt hat.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Festspielhaus mit historischen Reithalten

Das Festspielhaus mit den historischen Reithallen ist fester Bestandteil der Salzburger Festspiele und liegt in der Altstadt und ist in den Mönchsberg hinein gebaut worden. Eröffnet wurde das „Große Festspielhaus“ im Jahre 1960 mit „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss unter der Leitung von Herbert von Karajan. Die ersten Aufzeichnungen des Gebäudeensembles gehen auf die Jahre 1606 und 1607 zurück, die Reithalle wurde im Jahr 1662 ergänzt. Mit einer Bühnenbreite von 100 Metern und einer Bühnentiefe von 25 Metern gehört das „Große Festspielhaus“ in Salzburg nicht nur während der Salzburger Festspiele zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten von Salzburg.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

DomQuartier Museum Salzburg

Das DomQuartier Museum Salzburg bietet seit 2014 einen Museumskomplex mit weltlichen und sakralen Kunstschätzen. Der Museumskomplex wurde im Jahr 2006 gestartet und bietet den Besuchern heute einen Einblick in die Prunkräume der Salzburger Residenz, der Residenzgalerie Salzburg, dem Salzburger Barockmuseum, der Westempore mit der Großen Domorgel, sowie dem Dommuseum Salzburg, der Kunstkammer und Wunderkammer Salzburg, sowie mit der Lange Galerie eine Gemäldesammlung des Stifts St. Peter.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Heimatwerk Salzburg

Das Salzburger Heimatwerk befindet sich im historischen Gewölbe der „Neuen Residenz“ und hat das Ziel, die Volkskultur der Region zu fördern und zu unterstützen. Ob regionale Trachten, Bräuche oder Handwerk, das Heimatwerk Salzburg bietet hier einen zuverlässigen Anlaufpunkt für Touristen und Einheimische. Wer möchte nicht die Maß-Schneiderei verwenden und ein in Handarbeit produziertes Dirndl oder eine Tracht als Erinnerung aus Salzburg mitnehmen.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Mozartkugeln Fürst

Für mich die besten Mozartkugeln, die es weltweit gibt und das perfekte Souvenir aus Salzburg. Bereits 1890 sind die weltbekannten Salzburger Mozartkugeln vom Konditor Paul Fürst erfunden worden und 1905 bei der Pariser Ausstellung ist er für sein besonderes Produkt ausgezeichnet worden. Diese originale Mozartkugel besteht aus Marzipan mit Pistazien, umhüllt von Nougat und dunkler Schokolade und hat einen sehr edlen Geschmack. Auch heute noch werden in der Konditorei Fürst die Mozartkugeln von Hand hergestellt. Für mich in Salzburg immer wieder ein Pflichtbesuch.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Stiftsbäckerei Salzburg

Die Stiftsbäckerei Salzburg blickt auf über 700 Jahre Tradition und lebt noch heute das traditionelle Bäckerhandwerk mitten in der Salzburger Altstadt. Der Schwerpunkt dieser Bäckerei liegt bei Schwarzbrot und Sauerteig aus einem holzbefeuerten Ofen. Das verleiht dem Brot natürlich einen ganz besonderen Geschmack. Die Stiftsbäckerei Salzburg setzt seit Generationen auf regionale Produkte und Nachhaltigkeit, so wird das Roggenmehl in der eigenen Steinmühle gewonnen, das Holz für den Ofen aus den Wäldern des Stifts St. Peter gewonnen und die Energie aus dem Almkanal. Die Stiftsbäckerei gehört zu einem Besuch in Salzburg einfach zu den Sehenswürdigkeiten, die man sich ansehen sollte.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Schloss Hellbrunn Salzburg

Das Schloss Hellbrunn liegt etwas südlich vom Salzburger Zentrum ist auch gut fußläufig erreichbar. Von der Altstadt Salzburg mit der wunderschönen Getreidegasse benötigt man weniger als 30 Minuten und findet ein im 17. Jahrhundert angelegtes „Lustschloss“ mit den weltbekannten Wasserspielen. Umgeben wird das Schloss von einer traumhaften Parkanlage. Beim Schloss kann man noch heute gut die italienischen Einflüsse erkennen, da Villen aus Italien aus dem 16. Jahrhundert als Vorbild gedient haben. Die Wasserspiele vom Schloss Hellbrunn gelten heute noch als die weltweit am besten erhaltenen Wasserspiele dieser Zeitepoche.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

FAZIT Salzburger Festspiele und Salzburger Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Es gibt wenige Städte auf der Welt, die für mich einen Charme versprühen, wie Salzburg es macht. Man hat als Besucher immer wieder das Gefühl, man kommt zurück und genießt die gemütliche Märchenwelt mit den freundlichen Menschen. Nicht ohne Grund ist Salzburg so beliebt und immer einer meiner Top-Reisetipps für ein schönes Wochenende in Europa. Von München benötigt man mit der Bahn gerade einmal zwei Stunden. Aus den meisten europäischen Städten gibt es Direktflüge nach Salzburg und dazu bietet sich Salzburg immer als Zwischenstopp für eine Reise in die Skigebiete in Österreich an.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Dazu bietet Salzburg mit den Salzburger Festspielen einen absoluten Kultur-Höhepunkt jedes Jahr, welches man einfach einmal erlebt haben sollte.

Ich entdecke bei jedem Besuch in Salzburg immer wieder neue Sehenswürdigkeiten, abseits der bekannten Adressen und habe bei diesem Besuch schon wieder Orte gesehen, die ich beim nächsten Salzburg-Besuch noch einmal ausführlicher erkunden möchte.

Salzburg erleben - Salzburger Festspiele und Sehenswürdigkeiten - Festung - Mozarthaus - Festspielhaus - Felsenreitschule - DomQuatier Museum - Fackeltanz - Residenzplatz

Für mich steht jetzt schon fest, ich werde zurückkehren nach Salzburg und in der Vorweihnachtszeit dann einmal über die Weihnachtsmärkte in Salzburg gehen, verschiedene Museen erkunden und sicherlich in das eine oder andere gute Restaurant oder Café zurückkehren. Mehr zu meinen Restauranttipps und meinem Hoteltipp zu Salzburg findet ihr im nächsten Teil meiner Reisetipps und Sehenswürdigkeiten aus Salzburg.