Smart als Auto – das richtige Auto auch für mich als Rentner

Wie ihr vielleicht in meinem Blog gelesen habt, bin ich vor knapp 18 Monaten vom Ruhrgebiet nach Bayern gezogen. Mit dieser großen Veränderung, die ich nach wie vor nicht bereue, kam auch die Frage auf, brauche ich immer noch ein Auto und wie groß muss es sein.

Meinen Führerschein habe ich bereits vor mehr als 40 Jahren gemacht und seit dieser Zeit hatte ich auch immer ein Auto. Die ersten Fahrversuche machte ich mit einem Gogomobil. Das war eigentlich nur ein fahrbarer Untersatz mit seinen 80 Kilometern in der Stunde, aber man erreichte sein Ziel und zudem noch trocken.

Ich wurde älter und die Autos wurden damit größer und schneller. Wie die meisten meiner Generation begann es mit einem VW-Käfer, ging über einen Renault 4 und noch viele Andere mehr. Das letzte Modell, dass ich in meiner alten Heimat gefahren habe, war ein 1er BMW. Das war ein schönes Auto schnell und geräumig, aber für mich viel zu groß. Ich fahre und fuhr niemals mit dem Auto in den Urlaub, höchstens bis zum Flughafen.

So und mit meinem Umzug kam auch wieder die Überlegung, brauche ich ein Auto und wie groß muss es sein.

Das ich ein Auto brauchte stand für mich außer Frage. Wenn ich auch die kurzen Wege alle zu Fuß gehe oder mit dem Fahrrad fahre und die S-Bahn für meine Besuche in die Stadt nutze, so wollte ich doch nicht auf die Annehmlichkeiten eines eigenen Autos verzichten. Es ist immer ein schönes Gefühl, dass es da ist, wenn es gebraucht wird.

Zurück zum Smart Fortwo als Auto.

Für mich stand damals fest, das Auto muss klein, wendig und sparsam in der Unterhaltung sein. Da ich fast immer alleine fahre, brauche ich keine 4 Sitze oder 5 Sitze, keinen großen Kofferraum, wofür.

Eine Alternative in Sachen Auto waren noch der Renault Twingo und auch der Citroen C1. Ich habe mir auch die Testergebnisse und Bewertungen dieser Autos angesehen, die vom Preis her gesehen um einiges günstiger waren.

Nachdem ich alle diese Autos Probe gefahren habe, stellte ich schnell fest, dass der Smart für mich das beste Auto ist.

IMG_1107

Für mich ein Vorteil ist, in einem Smart sitzt man verhältnismäßig hoch und hat dadurch ein besseren Überblick. Die passende Parklücke zu finden, alles kein Problem bei der Größe des Smarts. Auch der Platz im Innenraum ist sehr geräumig, der Smart hat halt nur 2 Sitze. Der Smart ist für seinen Motor sogar recht schnell, sodass ich immer einen Blick auf meinen Tacho werfen muss um nicht viel zu schnell zu sein. Ungewohnt war allerdings die Automatik, denn in meinen über 40 Jahren hatte ich nur Autos mit Schaltung gefahren und so greife ich automatisch zum Schaltknopf. Mit seinem verhältnismäßigem günstigen Benzinverbrauch kann ich sehr gut Leben. Allerdings bin ich nicht jemand, der nach jedem Tanken seinen Benzinverbrauch ausrechnet. Solange die Zeitspannen zwischen dem Tanken passen, ist es für mich in Ordnung.

In der Verarbeitung merkt man doch den Einfluss von Mercedes. Die Sitze und auch das Armaturenbrett ist alles sehr schön und gut verarbeitet.

IMG_0108

Jetzt, nach diesen Monaten hat mein Smart knapp 10.000 Kilometer gelaufen, den ich übrigens bei Smart auf der Landsberger Straße hier in München gekauft habe. Die Beratung im Verkauf und auch der Service bei meiner ersten Inspektion war sehr zufriedenstellend.

Mein Fazit ist, der Smart Fortwo ist das Richtige Auto für mich und wahrscheinlich auch für viele andere Rentner und Senioren.

Teilt ihr meine Meinung, dass der Smart Fortwo auch ein Auto für Rentner und Senioren ist?

Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Schokoladentorte – mit einer Füllung aus Bananen und Sahne

Die Torte, die ich euch heute vorstellen möchte habe ich einem meiner vielen Backbücher gefunden. Vor einigen Jahren habe ich diese Schokoladentorte zum ersten...

Maggi fix und frisch – Makkaroni-Topf mit Hähnchen

Ich habe einmal wieder etwas aus dem Maggi Kochstudio ausprobiert. Dieses Mal habe ich für den Makkaroni-Topf mit Hähnchen entschieden. Ein Produkt, dass erst...

Wirsingeintopf – dieses Mal mit Hackfleisch und Käse

Der Herbst und Winter, eben die kalten Jahreszeiten laden wieder ein, Eintöpfe zu kochen. Im Sommer greift man auf frische Salate und gegrilltes Fleisch...

Pizza einmal anders – als Pizzaschnecke

Ich glaube es gibt nicht viele Menschen in Deutschland die keine Pizza mögen. Die erste Pizzeria wurde bereits 1952 in Deutschland eröffnet. Seit vielen...

Brezeln mit Hagelzucker und Mandeln

Eine Adventszeit ohne selbstgebackene Kekse ist eigentlich unvorstellbar. Seit vielen Jahren backe ich regelmäßig zum 1. Advent und auch noch etwas später Kekse für die...

Maggi fix und frisch Nudel Schinken Gratin

Ich probiere immer wieder gerne Fix Produkte von Maggi oder Knorr aus. Die Gerichte sind immer mit wenigen Zutaten schnell zubereitet. Des Weiteren gehören...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend