WalkingOnClouds - der Reiseblog von Leonie aus München, Bayern
Suche

Fiat 500e Elektrofahrzeug (MJ2022) – Langzeittest und Erfahrung

Fiat 500e im Langzeittest - Winterreifen

Inhaltsverzeichnis

Passende Reiseberichte

Klein, fein, komfortabel und elektrisch – der Fiat 500e. Der kleine Italiener fällt sofort auf, wenn man in der Stadt unterwegs ist, in das Parkhaus fährt oder seine Sporttasche aus dem Kofferraum nimmt. Es gibt wenige Fahrzeuge, wo ich mich direkt angekommen gefühlt habe.

Ich habe in den letzten Jahren durch meine Reisen viele Autos als Leihwagen gefahren. Ob Limousine, SUV oder auch sportlich, es waren immer schöne Fahrzeuge, doch das Gefühl „Perfekt für den Stadtverkehr“ hatte ich eher selten.

Vor einigen Monaten hatte ich von dem Kauf des neuen Fiat 500e und den Fiat-Händlern von Ort in München berichtet und nun nach mehr als 4000 Kilometern im bayrischen Winter und ersten Sommer, kann ich ein ersten Fazit ziehen.

Fiat 500e im Langzeittest - Frontaufnahme

Fiat 500e im Alltag – wie praktisch ist das kleine E-Auto?

Im Vergleich zum Smart for Two, den ich einige Jahre im Stadtverkehr von München gefahren bin, ist der Fiat 500e natürlich deutlich größer. So verfügt der Fiat 500e über folgende Abmessungen

  • Länge: 363cm (3.630mm)
  • Breite: 163cm (1.630mm)
  • Höhe: 153cm (1.530mm)
  • Radstand: 232cm (2.320mm)

Er ist somit zwar zum Smart for Two zwar 93cm länger, aber gegenüber dem Renault Zoe 41cm, und auch im zum VW ID3 63cm kürzer.

Fiat 500e im Langzeittest - Heckaufnahme

Sicherlich eine kleine Umstellung in den ersten Tagen, aber man gewöhnt sich dank Rückfahrkamera und Abstandswarner sehr schnell an die neuen Abstände in der Garage, bzw. dem Duplex-Parkplatz in München.

Wenn mein Nachbar mit einem Audi A4 Kombi problemlos in seine Garage kommt, ist es für den Fiat 500e sicherlich auch keine Herausforderung.

Im Alltag fällt der Fiat 500e mit der modernen Beleuchtung und dem schnittigen Konzept direkt auf. Die LED Scheinwerfer wirken wie große Augen, die freundlich lächeln. Man möchte dieses Auto direkt gern haben.

Fiat 500e im Langzeittest - Frontaufnahme

Reichweite im Stadtverkehr und auf der Landstraße

In München ist der Fiat 500 bereits in den neuen Modellen sehr regelmäßig als Kleinwagen vertreten. Die neue E-Version des Fiat 500 ist jedoch noch eine Seltenheit und häufig wird man an den Ladesäulen noch angesprochen, dass man gar nicht gedacht hätte, dass es vom Fiat 500 nun auch ein Elektromodell gibt.

Grundsätzlich gibt es den Fiat 500e mit zwei Batterien und damit Reichweiten zur Auswahl – 23,8kWh und 42kWh. Somit verfügt der Fiat 500e über eine Reichweite von bis zu 190km oder bis zu 320km.

Natürlich ist im Winter mit Klimaanlage und Sitzheizung der Verbrauch deutlich höher, aber diese Erfahrungen gibt es natürlich auch bei Autos mit Verbrennungsmotor.

Meine primären Fahrstrecken sind gemischt aus Landstraßen, kurzen Stücken auf der Autobahn, sowie Stadtverkehr in München und ich komme im Winter circa 240-260km weit, im Sommer circa 280-290km weit, bevor der Fiat 500e wieder eine Ladesäule benötigt.

Fiat 500e - geöffneter Ladeanschluss - rechts hinten

Sehr erfreulich für mich ist es, dass in meiner Region bereits einige gut erreichbare Ladesäulen (z.B. von EnBw) verfügbar sind und dazu immer mehr Geschäfte kostenlose Lademöglichkeiten für die eigenen Kunden anbieten. Somit kann der wöchentliche Lebensmitteleinkauf schnell zum kostenlosen Laden des Elektroautos genutzt werden.

Die Ladedauer dauert mit 85KW bei meinem Fahrzeug circa 35 – 40 Minuten und kann so, perfekt mit einem Einkauf oder Spaziergang kombiniert werden.

U-Connect Bedienungssystem – Moderner Innenraum, ausreichend Platz

Wer von einem Auto noch die bekannten Türgriffe zur Öffnung erwartet, erlebt auch im Kleinwagen von Fiat die erste Überraschung – die Türgriffe sind hochmodernen Mulden gewichen, an deren Seite nur noch für den Notfall ein Schlüssel eingelegt werden kann. Die Türöffnung von innen erfolgt auch elektronisch per Knopfdruck und zur Not gibt es natürlich auch noch eine manuelle Öffnungsmöglichkeit.

Das Cockpit wirkt sehr modern und aufgeräumt, aber nicht ganz so spartanisch nur noch mit einem Bildschirm, wie bei Tesla. Aktuell bevorzuge ich es noch, die Gangwahltasten direkt zu drücken oder auch Scheibenwischer noch manuell auszuwählen.

Sehr positiv aufgefallen ist mir bei meinem Modell der große 10,25″ Bildschirm, der alle wesentlichen Funktionen bereithält und schnell zu verstehen ist.

Fiat 500e im Langzeittest - UConnect - Navigationssystem

Wer möchte, kann einige Anweisungen, wie auch die Navigation mit der Stimme steuern. Zu meiner Verwunderung funktionierte dieses in München und Umgebung problemlos und fehlerfrei.

Somit fällt es sehr leicht, das nächste Fazit automatisch und vor allem sicher an den Fiat und U-Connect zu vermitteln.

Innerhalb kürzester Zeit weiß man beim Fiat 500e den großzügigen und freundlichen Innenraum zu schätzen. Der Wagen ist im Stadtverkehr auch für kleinere Fahrer/Fahrerinnen sehr übersichtlich und hilft somit auch problemlos beim Parken in engen Parklücken.

Natürlich ist der Wagen nicht für eine lange Fahrt über die Alpen nach Italien gedacht, wo Personen mit größerer Körpergröße Probleme bekommen, doch für einen Ausflug in die Bergseen in Bayern oder einen spontanen Einkaufstrip von München nach Salzburg, eignet sich der Fiat 500e auf jeden Fall.

Der Kofferraum mit einer Größe von circa 180 Litern bieten für einen Wagen dieser Klasse ausreichend Möglichkeiten, um das Sportgepäck für das Fitness-Studio oder die Einkäufe für die Familie zu verstauen. Genauso gut passt auch ein Koffer in dem Kofferraum, für die Urlaubsreise nach Italien oder einfach auch die Fahrt zum Flughafen München.

Fiat 500e im Langzeittest - Sonnenuntergang

Preise und Verfügbarkeiten

Der Fiat 500e beginnt aktuell (Stand März 2023) mit einem Basispreis von 30.990 EUR (ab Werk) – bzw. 30.240 EUR (Onlinepreis lt. FIAT Webseite) mit der kleineren Reichweite von 190km (257km innerorts). Das elektrische Modell mit 87kw (118 PS) und einer Reichweite von 330km (468km innerorts) – jeweils nach WLTP – beginnt bei 34.990 EUR (ab Werk) – bzw. 34.240 EUR (Onlinepreis lt. FIAT Webseite).

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Angebote der Händler in München vor Ort zwar etwas günstiger waren und Verhandlungsspielraum vorhanden war, ich aber die günstigsten Angebote online Carwow gefunden habe.

Hier lag der Preis deutlich unter dem Angebot der FIAT Webseite und die Kommunikation mit dem Händler aus Rosenheim war sehr höflich und hilfsbereit und ich bin froh, diesen Weg gegangen zu sein.

Fiat 500e im Langzeittest - Sommerreifen

FAZIT – Ein Jahr unterwegs mit dem Fiat 500e

Für mich persönlich, ist der Fiat 500e aktuell das perfekte Auto für den Stadtverkehr. Mit einer Breite von 168cm passt er auch in München sehr gut in viele Parkgaragen oder Parkplätze. Dazu ist die Reichweite im Stadtverkehr mehr als ausreichend und auch die Beschleunigung an der Ampel sehr gut.

Wer einen kleinen Wagen für die Stadt sucht, kann mit dem Fiat 500e aktuell nichts falsch machen. Der Kofferraum verfügt über ausreichend Platz für die Wochenendeinkäufe einer Familie, genauso für ein verlängertes Wochenende.

Die Verarbeitung auch nach einem Jahr ist nach wie vor sehr gut. Ich hatte bisher lediglich einmal eine Fehlermeldung vom U-Connect System und einen Rückruf für eine USB-Schnittstelle, die aber problemlos mit dem Termin zum Reifenwechseln verbunden werden konnten.

Ich kann aus eigener Erfahrung nur empfehlen, die Preise für den Fiat 500e über ein Vergleichsportal zu hinterfragen und auch einmal sich an Händler, außerhalb der Großstädte zu wenden. Hier sind aktuell auch weiterhin Rabatte von 15-20% möglich (im Vergleich zum Preis auf der Webseite von Fiat).

Für die nächsten Jahre bin ich mit meinem Fiat 500e sehr gut versorgt und vielleicht wechsele ich dann auch einmal auf eine andere Marke und es gibt einen VW ID2, einen Tesla Model 2 (Model Q) oder auch was immer dann perfekt für meine Bedürfnisse ist.

Die Entwicklungen bei Elektrofahrzeugen fängt gerade erst an und ich bin froh, diesen Schritt mit meinem kleinen Fiat 500e gegangen zu sein.

Wenn ihr weitere Fragen zum Fiat 500e habt, könnt ihr mich natürlich gerne wieder per Email kontaktieren.