Lenor-Waschmittel – meine Testergebnisse und Bewertungen

Werbung, immer und überall Werbung. Sei es Fernsehwerbung, Rundfunkwerbung, Werbung in den Zeitschriften und auf Plakatwänden, es geht nicht mehr ohne. Viele Werbungen sind zudem gut gemacht und manche na ja, schweigen wir darüber. Die Werbung kann auch sehr störend sein. Wie zum Beispiel während eines Filmes oder Krimis oder bei diversen Sportveranstaltungen, aber ohne Werbung, das ist in der heutigen Zeit nicht mehr denkbar.

Wir alle haben wohl die große Werbeaktion von Lenor mitbekommen in der es heißt:

Testen sie eines unserer Waschmittel und wir erstatten ihnen den Einkaufspreis zurück.

Ich hatte diese Werbung natürlich auch gesehen und dachte, probiere es einmal aus und kaufe dieses neue Lenor-Waschmittel. Neue Produkte auszuprobieren und zu testen mache ich eigentlich sehr gerne. Egal um was es geht. Was konnte ich schon verlieren. Denn die wöchentliche Wäsche will ja gewaschen werden. Da ich im Moment kein Waschmittel brauchte, geriet das ganze erst einmal in Vergessenheit. Aber die Fernsehwerbung lief immer noch und erinnerte mich als sparsame Hausfrau an dieses Angebot. Also handelte ich sofort.

Ich ein Freund des Internets, ging auf die Seite von Lenor und fand auch sofort ein Formular, dass ich ausdruckte. Nun in den nächsten Drogeriemarkt und ein Paket Lenor-Waschmittel gekauft.

IMG_1093

Noch schnell das Formular ausgefüllt und den Kassenbon angeheftet und den Brief zur Post. Eine kurze Überlegung, sende ich den Brief als Einschreiben oder ganz einfach als normalen Brief. Ich entschied ihn als einfachen Brief zu senden, denn wäre er verschwunden, was soll’s, Waschmittel braucht man immer. Die Erstattung sollte etwa zwischen 4 Wochen bis 6 Wochen dauern und das stimmte auch. Mein Geld und sogar das Porto wurden bereits vor einiger Zeit erstattet.

Ich entschied mich für das Colorwaschmittel, da ich der Meinung bin, dass es für die komplette Wäsche reicht. Es schont die Fasern und auch die Farben.

Mittlerweile habe ich einige Ladungen Wäsche mit dem neuen Lenor-Colorwaschmittel gewaschen und ich muss sagen, dass die Werbung ihr Versprechen hält. Ich habe helle Wäsche und auch dunkle Wäsche gewaschen, meine weißen Sportshirts und auch die in den kräftigen Farben. Das Ergebnis war wirklich sehr gut. Die Wäsche riecht sehr frisch und die Farben sind klar. Da das Wetter im Moment zu wünschen übrig lässt, habe ich sogar den Wäschetrockner genutzt und selbst als die Wäsche aus dem Trockner kam roch sie sehr frisch. Flecken, die beim Kochen und Putzen entstanden sind, alle verschwunden. Wirklich ein gutes Ergebnis.

IMG_0100

Das Ergebnis ist einfach Klasse und ich bin begeistert. Bei diesem Produkt hat Lenor wirklich ganze Arbeit geleistet. Ich glaube mein neuer Favorit in Sachen Waschmittel ist gefunden, denn auch das Preis- Leistungsverhältnis passt. Der Preis für ein Paket Lenor-Waschmittel liegt bei etwa 4 Euro und das ist für ein Markenwaschmittel ein ganz normaler Preis.

Gönnt euch und eurer Wäsche auch einmal etwas Gutes, sodass wir unsere Erfahrungen austauschen können. Ich bin gespannt.

Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Schokoladentorte – mit einer Füllung aus Bananen und Sahne

Die Torte, die ich euch heute vorstellen möchte habe ich einem meiner vielen Backbücher gefunden. Vor einigen Jahren habe ich diese Schokoladentorte zum ersten...

Wirsingeintopf – dieses Mal mit Hackfleisch und Käse

Der Herbst und Winter, eben die kalten Jahreszeiten laden wieder ein, Eintöpfe zu kochen. Im Sommer greift man auf frische Salate und gegrilltes Fleisch...

Restaurantbesuch – Camers im Schloss Hohenkammer

Wer einmal zu einem besonders guten Abendessen ausgehen möchte, für den ist das Restaurant Camers auf Schloss Hohenkammer ein wahrer Geheimtipp. Das denkmalgeschützte Wasserschloss Hohenkammer...

Knorr Fix Ofen-Makkaroni alla mamma

Heute mal wieder etwas aus der Versuchsküche von Knorr. Ich habe mich für ein recht neues Produkt von Knorr entschieden und zwar das Fix-Produkt...

Grünkohleintopf – schnell selbst gemacht

Jetzt in der kalten Jahreszeit schmeckt Grünkohleintopf am besten. Denn gerade Grünkohleintopf sowie ein (Erbseneintopf) schmecken am besten wenn es draußen kalt und ungemütlich...

Rezept einfacher Kirschkuchen – gelingt immer – schnell gemacht

Jeder der öfter einmal bei mir vorbeischaut weiß, dass ich ein "Kuchenliebhaber" bin. Nicht nur das ich sehr gerne backe, nein, ich esse auch...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend