Cardigan in Wales an der Irischen See

Nach den ersten Tagen in Wales, die ich in Cardiff und Carmarthen verbracht habe, führte mein Weg mich heute nach Cardigan an die Mündung des Teifi. Der Teifi mündet an der Cardigan Bay, in die Irische See. Das Mündungsdelta strahlte viel Ruhe und Frieden aus. Voller Interesse kam ich in Cardigan an und war sehr gespannt, was ich alles sehen würde. 

Die Stadt Cardigan in Wales

Die Stadt Cardigan war bis 1974 der Hauptort der Grafschaft Cardiganshire – seit 1996 Ceredigion. Den Aufzeichnungen zufolge ist Cardigan als kleine Siedlung, durch die unmittelbare Nähe zum Cardigan Castle, im 12. Jahrhundert als kleine Siedlung entstanden.

Zur damaligen Zeit lebten die Menschen vorwiegend von der Landwirtschaft und dem Fischfang. Im Mittelalter wurde der Hafen gebaut, der nach dem Milford Hafen, der zweitwichtigste Hafen in Wales war. Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts war der Schieferabbau und der Fischfang die größte Einnahmequelle, bis der Fluß versandete und der Hafenbetrieb eingestellt wurde.

Heute hat Cardigan circa 4.300 Einwohner und bietet den Besuchern der Stadt interessante Bauwerke wie z. B. Cardigan Castle, Rathaus, Markthalle sowie den Hafen mit seinen Kunstateliers zur Besichtigung an. Mit der Besichtigung von Cardigan Castle begann ich meine Besichtigungstour durch die Stadt.

 

Das Cardigan Castle in Wales

Cardigan Castle wurde im Jahre 1093 erbaut, in den späteren Jahren einige Male zerstört und immer wieder neu aufgebaut. 1165 wurde die Burg von Rys ap Gruffydd erobert und er nutze für den Wiederaufbau Steine statt Holz. Cardiff Castle gilt deshalb als die erste von einem walisischem Fürsten erbaute Burg. Heute ist nur noch eine Ruine vorhanden, von denen sich die meisten Mauern unterhalb des Bodens befinden.

Seit dem 18. Jahrhundert ist Castle Cardigan im Privatbesitz. Anfang des 19. Jahrhunderts ließ der damalige Besitzer John Bowen innerhalb der Burgmauern Castle Green House erbauen. Nach dem zweiten Weltkrieg fehlte der Familie das Geld und das Haus sowie das Gelände verfielen.

Im Jahre 2003 kaufte das Land Ceredigion das 8.000 qm große Grundstück. Mit finanzieller Hilfe und einer Lotterie wurden die Ruinen und Cardigan Green House aufwendig renoviert. Heute wird Castle Green House als Museum genutzt. Drei Ausstellungen sind hier zu sehen, eine davon ist Barbara Wood gewidmet, der letzten Besitzerin von Castle Green House.

Nach dem Besuch im Cardigan Castle ging es zurück in Richtung Cardiff mit einem Halt am Pentre Ifan Burial Chamber.

Das Pentre Ifan Burial Chamber

Das Pentre Ifan Burial Chamber liegt in den Preseli Hills im Pembrokeshire Coast Nationalpark und ist eine megalithische Grabkammer, die aus der Jungsteinzeit etwa um 3.500 v. Chr. stammt. Damit ist sie älter als die Pyramiden von Gizeh. Der aufliegende Stein der Grabkammer ist fünf Meter lang und wiegt circa 16 Tonnen.

Bei der Ausgrabung Mitte des 20. Jahrhunderts wurden nur wenige Fundstücke gefunden unter anderem einige megalithische Tonscherben und Werkzeuge.

Mich fasziniert es immer wieder, wie Menschen vor so vielen Jahren es geschafft haben, Monumente dieser Größenordnung zu bauen, mit den wenigen Hilfsmitteln die ihnen zur Verfügung standen.

Vorbei an vielen Schafherden ging es das Teifi Valley. Eine Besonderheit des Teifi Valley ist, dass hier noch ein mit Dampf betriebener Zug fährt.

Die Teifi Valley Railway in Wales

Die Teifi Valley Railway ist eine nostalgische Schmalspur-Dampflok mit mehreren Personenwagen. Die normalspurige Bahntrasse wurde vor Jahren stillgelegt und die Schienen abgebaut. Freunde der Eisenbahn haben auf dieser Trasse später die Schmalspurbahn gebaut.

Die Lokomotive eine Alan George aus dem Jahre 1894 fährt die kurze Strecke nur für touristische Zwecke. Für die „kleinen“ Freunde der Eisenbahn fährt ein Miniatur-Zug in das mit Gartenzwergen und kleinen Modellhäusern gebaute Pixie-Land.

Nach der Fahrt mit der Dampflok oder dem Miniatur-Zug kann man noch für eine kleine Rast ins „Bahnhofscafé“ einkehren. Die Teifi Railway Bahn ist ein Spaß für alle großen und kleinen Freunde der Eisenbahn.

Nach einem interessanten Aufenthalt und vielen besonderen Eindrücken im Teifi Valley und in Cardigan, führte mich meine Reise noch einmal zurück nach Cardiff. Ich freute mich schon auf die Besichtigung der folgenden Sehenswürdigkeiten wie z. B. die Cardiff Bay, das Millennium Stadium und zeige euch die Fotos im nächsten Blogpost.

Wenn ihr diesen Blogpost nicht verpassen möchtet, folgt mir doch bei Facebook und Twitter, wo ich regelmäßig über meine Reisen und Erlebnisse ebenfalls berichte…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here