Chur hat mehr zu bieten als nur Berge und Wandern

Jetzt war ich schon seit einigen Tagen in Graubünden und in Chur. Einiges hatte ich in dieser Zeit bereits unternommen unter anderem eine Tour im Genussexpress nach Arosa, eine Wanderung in die umliegende Bergwelt und besondere Stadtführungen. Heute stand für mich wieder eine Wanderung der besonderen Art auf dem Plan und zwar die Kulinarik Tour.

Die Kulinarik Tour – der Churer Höhenweg

Die Kulinarik Tour ist von April bis zum Oktober buchbar. Eine Online-Reservierung sollte aus buchungstechnischen Gründen drei Tage im voraus erfolgen.

Bei kurzfristiger Buchung kann diese auch telefonisch vorgenommen werden. Hier erreicht man Chur Tourismus unter der Telefonnummer: +41 (0)81 252 18 18.

Ausgerüstet mit einem Wanderplan und den Vouchern für das Essen konnte es losgehen.

Der Startpunkt ist an der Nordseite des Bahnhofes – von der Innenstadt aus gesehen auf der Rückseite -. Die ideale Zeit ist circa 10.30 Uhr, dann passen die Essenszeiten in den Restaurants sehr gut.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Die erste Etappe führt vom Bahnhof zum Café Merz. Hier ist Zeit für ein kleines zweites Frühstück um im Anschluss daran die zweite Etappe in Richtung Fürstenwald zu gehen. Am Fürstenwald läuft der Weg immer am oberen Waldrand entlang. Die Aussicht über Chur und das Bündner Land ist einfach nur schön. Das nächste Ziel ist Waldegg.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Das Ziel in Waldegg ist das gemütliche Restaurant Klein-Waldegg. Das Restaurant besitzt eine schöne Terrasse und bietet einen herrlichen Ausblick auf Chur. Hier bekommt man sein Mittagessen serviert.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Nach dem gutem Essen ging weiter in Richtung Chur vorbei an dem „Haldenhüttli“, einem kleinen Pavillon, der einen sehr schönen Ausblick auf die Churer Altstadt bietet. Die Altstadt ist der letzte Punkt auf der Kulinarik Tour. Auf dem Kornplatz bekommt man ein wunderbares Dessert und den Abschluss der schönen Wanderung, in der Gelateria Evviva Plankis.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Für die Kulinarik-Tour sollte man etwa vier Stunden einplanen, davon sind gute zwei Stunden die reine Laufzeit. Die Wanderung läßt sich etwas abkürzen, indem man für das erste Stück vom Bahnhof Chur den Bus – Linie 2 – bis zur Station Fürstenwald nimmt, dabei fällt allerdings das zweite Frühstück weg.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Die Wanderung ist eine sehr schöne Alternative für alle, die keine Höhen bewältigen möchten. Sie ist nicht anstrengend und man geht immer von einem Ziel zum Nächsten. Ich fand sie richtig schön und eine gute Möglichkeit das Umland und die Restaurants der Region kennenzulernen.

Nach meinem Dessert in Form von einem leckeren Eis habe ich noch eine Museumstour gemacht. Für mich ist es eigentlich undenkbar eine Stadt oder eine Region zu besuchen ohne auch nur in einem Museum gewesen zu sein. Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Die Museen in Chur

Das Rätische Museum

Das Rätische Museum ist in dem von Paul von Buol-Strassberg erbauten Patrizierhaus aus dem Jahre 1675 untergebracht. Eröffnet wurde das Museum bereits 1872 im Erdgeschoss des Hauses. Die Sammlung beinhaltete eine Altertums- und Naturaliensammlung sowie ein große Bibliothek.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Heute umfaßt die Ausstellung, die über vier Etagen verteilt ist, mehr als 100.000 Exponate, die sich mit der Geschichte und dem Leben in Graubünden befassen.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Im Erdgeschoß des Gebäudes finden Sonderausstellungen statt. Momentan befaßt sich die Ausstellung mit Jörg Jenatsch, der sich während des dreißigjährigen Krieges an Parteikämpfen innerhalb der drei Bünde beteiligte. Der studierte Theologe machte eine Karriere als Pfarrer, Söldnerführer und als Politiker.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Das Kunsthaus

Das Kunsthaus ist in der ehemaligen Villa Planta untergebracht und ist im letzten Jahr mit einem Erweiterungsbau neu eröffnet worden. Auf einer Fläche von über 1.200 Quadratmetern sind mehr als 8.000 Kunstwerke in Dauer- und Wechselausstellung zu sehen. Zu den Besonderheiten des Kunsthauses zählen die Werke von Angelika Kauffmann, die in Chur geboren wurde, sowie die Sammlung der Künstlerfamilie Giacometti.

Als Sonderausstellung sind im Moment die Arbeiten – Dunkelkammern der Fotografie – von Hans Danuser zu sehen.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Das Forum Würth

Das Kunstforum Würth ist im Erdgeschoß und im Park des Verwaltungsgebäudes, der Firma Würth, in Chur ansässig. Zur Zeit sind in Chur Werke von Robert Inderaur anläßlich seines 70. Geburtstages ausgestellt.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Ins Leben gerufen wurde die Sammlung in den 60er Jahren von Reinhold Würth. Schwerpunkt der Sammlung sind Werke der Bildhauerei, Grafik und Malerei des 20. und und 21. Jahrhunderts. Die Sammlung umfaßt heute mehr als 17.000 Werke. Die Kunstwerke sind teils an den verschiedenen Firmensitzen für die Öffentlichkeit zugänglich.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Dies sind nur einige Museen, die ich in Chur besucht habe. Allerdings hat Chur mehr als zehn Museen.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Shopping in Chur

Vom Bahnhof bis in die kleinen Gassen der Altstadt sind die Boutiquen und Shops ansässig die zu einem ausgiebigen Bummel einladen. Ob Spezialitäten aus Graubünden wie das Birnenbrot, Röteli Likör oder Schweizer Schokolade, alles ist zu bekommen. Zwischendurch zu einer kleinen Pause laden die vielen unterschiedlichen Cafés und Restaurants ein.

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Chur, Graubünden, Schweiz, Rhätische-Bahn, Arosa, wandern, Brambruesch, Biken, Reformation, Museum, Forum-Würth, Kunsthaus, Stadtführung, Best Ager

Mein Fazit zu Chur und Graubünden

Es war mein erster Besuch in dieser Region und ich habe sehr viel Neues gesehen und gelernt. Mir war außerdem nicht bekannt, dass Graubünden und Chur so stark mit der Reformation verbunden sind.

Ich habe außergewöhnliche Wanderungen wie die „Häppchen Tour“ und die Kulinarik Wanderung gemacht. Gerichte wie das Alpensushi oder Maluns waren mir bis dahin unbekannt, aber zukünftig werde ich diese schönen Erinnerungen mit Chur und Graubünden verbinden.

Nach den wunderschönen Tagen in Chur und Graubünden kann ich heute schon sagen, es wird nicht mein letzter Besuch in der Region gewesen sein und ich werde sicherlich noch einmal zurückkommen – dann vielleicht im Winter in eine schöne Winterlandschaft…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here