Karl Valentin – mein Besuch im Münchener Museum

636

Mit meinem Umzug nach Bayern bekam ich natürlich einige Bücher über meine neue „Heimat“ geschenkt. In einem dieser Bücher las ich vor kurzer Zeit und zwar in dem Buch „Die 100 schönen Plätze in Bayern …. die Sie in Ihrem Leben gesehen haben müssen“, das im Münchener Isartor ein Karl Valentin Museum untergebracht ist.

Karl Valentin und Liesl Karlstadt, zwei sehr große Künstler die eigentlich immer in einem Atemzug genannt werden. Diese zwei Künstler gehörten zu den besten deutschen Komikern aller Zeiten. Ich kenne diese beiden begnadeten Künstler größtenteils aus den Erzählungen meiner Eltern und Großeltern. Mir ist nicht bewusst, dass ich einmal Filme oder Sketche gesehen habe. Die großen Erfolge eines Karl Valentin und einer Liesl Karlstadt waren noch vor meiner Zeit.

Aber trotz und alledem sollte man diese bayrischen Urgesteine mit einem Museumsbesuch ehren.

IMG_0283

Vor einigen Tagen machte ich mich also auf den Weg in die Stadt um mir das Museum anzusehen. Am Isartor angelangt, bezahlte ich meinen Eintritt und war von dem geringen Preis eigentlich überrascht. Normalerweise bei einem Eintritt von 2,99 Euro würde man sagen, behalten sie den 1 Cent, aber da es sich bei diesem 1 Cent um einen „Glückscent“ handelt, halte ich den natürlich in Ehren.

Die Öffnungszeiten sind immer

  • Montag, Dienstag und Donnerstag von 11.01 Uhr bis 17.29 Uhr
  • Freitag und Samstag von 11.01 Uhr bis 17.59 Uhr
  • Sonntag von 10.01 Uhr bis 17.59 Uhr
  • Jeden ersten Freitag im Monat Programm und eine Öffnungszeit bis 21.59 Uhr

Jeden zweiten Samstag (geraden) um 15.01 Uhr, werden nach telefonischer Vereinbarung Führungen durchgeführt. Diese Führungen können unter der Telefonnummer 089 22 32 66 vereinbart werden.

Der Eintritt beträgt für

  • Erwachsene 2,99 Euro
  • Kinder, Schüler, Studenten 1,99 Euro
  • Familienkarte 6,99 Euro, die Karte beinhaltet Kinder bis 16 Jahren
  • Der Preis für eine Jahreskarte beträgt 29,99 Euro
  • Der Eintritt ist frei für Kinder unter 6 Jahren und 99jährige in Begleitung ihrer Eltern.

Ich stieg die Stufen hinauf bis zum obersten Stockwerk und landete in den Turmstüberl, einem sehr gemütlichem Cafe. Hier werden bayrische Köstlichkeiten sowie Kaffee und selbstgebackener Kuchen serviert. Zudem wird man noch mit einem schönen Ausblick belohnt. Des Weiteren schmücken viele Bilder und Plakate dieses gemütliche Cafe.

IMG_1425

In der zweiten Etage befindet sich die Liesl Karlstadt Ausstellung. Die Ausstellung beinhaltet neben vielen Fotos, eine Auswahl ihrer Hüte, diverse Musikinstrumente noch viele andere interessante Dinge. Das Kino ist ebenso auf dieser Etage. Im Kinobereich kann man diese beiden besonderen Künstler wieder einmal richtig genießen. Die Möglichkeit sich über Kopfhörer sich einzelne Stücke anzuhören besteht auch noch.

IMG_1432

Die erste Etage ist Karl Valentin gewidmet. Hier befindet sich auch der sprichwörtliche Nagel an dem er seinen erlernten Beruf als Schreiner gehängt hat. Genauso finden wir hier viele Fotos, Briefe, Plakate und Zeichnungen. Die Möglichkeit über Kopfhörer sich einiges anzuhören ist hier auch wieder gegeben.

Über einen Außengang erreicht man den anderen Turm indem eine Ausstellung bekannter bayrischer Volkssänger untergebracht ist. Bekannte Größen wie Papa Geis, Anderl Welsch, Michl Lang und viele andere mehr sind hier auf Fotos und Plakaten zu sehen.

IMG_1434

Des Weiteren werden in diesem Turm immer Sonderausstellungen gezeigt. Im Moment ist noch bis zum 15. Oktober die Ausstellung Münchener Skizzen in Wort und Bild dort zu sehen. Wunderschöne Aquarelle Münchener Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der Frauenkirche, der Chinesische Turm und viele andere Sehenswürdigkeiten mehr.

In diesem Museum habe ich diese beiden großen Schauspieler, Karl Valentin und Liesl Karlstadt, etwas besser kennengelernt. Auch die Ausstellung der Volkssänger, von denen ich die meisten gar nicht kannte, außer Michl Lang, Maxl Graf, Gerhard Polt und vielleicht noch ein oder zwei finde ich sehr gut gemacht.

Mein Fazit zu diesem zu diesem Museumsbesuch. Es war ein lohnender Besuch, der mir sehr gut gefallen hat. Das erkennt man schon allein daran, wie schnell Zeit vergangen ist.

Wie sieht es aus, habt ihr dieses Museum schon einmal besucht und wie hat es euch gefallen?

  Die Musikinstrumente von Karl Valentin
Die Musikinstrumente von Karl Valentin

 

Noten und Instrumente der Liesl Karlstadt
Noten und Instrumente der Liesl Karlstadt
Karl Valentin, Fotos und Filmplakate
Karl Valentin, Fotos und Filmplakate
Ich glaube, er wurde und wird nicht vergessen!
Ich glaube, er wurde und wird nicht vergessen!