Tipps und Sehenswürdigkeiten Chiemsee – Top-Tipps für einen Kurzurlaub

Der Chiemsee mit einer Fläche von circa 80 Quadratkilometern ist der größte See in Bayern und der drittgrößte See in Deutschland. Im See befinden sich fünf Inseln, von denen die Herreninsel wohl die größte und touristisch beliebteste Insel ist. Für mich war es der erste Kurzurlaub am Chiemsee und im Chiemsee-Alpenland, obwohl der Chiemsee nur gut eine Stunde Fahrzeit von München entfernt ist.

Tipps für einen Kurzurlaub am Chiemsee-Alpenland

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Von Rosenheim ging nach Neubeuern, einer Gemeinde mit circa 4.500 Einwohnern. Der erste Anblick der sich dem Besucher bietet, wenn er durch eines der alten Stadttore kommt, sind die wunderschönen Häuserfronten mir ihrer Vielfalt an bunten Blumen und der Lüftlmalerei. In Neubeuern wurden wir schon von Hans-Jürgen Tremml, dem ehemaligen und langjährigen Bürgermeister und heute, dem einzigen Ortsführer erwartet.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Die Marktgemeinde Neubeuern

Die Gemeinde liegt am Rande der Chiemgauer Alpen am Fusse des Samerbergs und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Über der kleinen Stadt thront das Schloss Neubeuern, dass Mitte des 12. Jahrhunderts zum Schutze der Region erbaut wurde. Heute dient das Schloss als exklusives Internat, dass auch schon oftmals für Filmaufnahmen genutzt wurde.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Durch die Nähe zum Inn, der in früheren Jahrhunderten wichtig für die Flussschifffahrt war und den nahen Steinbrüchen, wie dem Mühlsteinbruch, lebten die Menschen von dem Verkauf der Mühlsteine und der Landwirtschaft.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Der Mühlsteinbruch und die Wolfsschlucht

Um in den Mühlsteinbruch und in die Wolfschlucht zu gelangen geht es ein kurzes Stück über den Schiffleutwanderweg. An den hohen Wänden erkennt man noch sehr gut, wie die Mühlsteine vor vielen Jahren von den Steinhackern herausgebrochen wurden. Ein Arbeiter brauchte fast 14 Tage um eine Rinne ist den Stein zu schlagen, um den Stein anschließend mit der Hilfe von Holzkeilen und Wasser auszubrechen.

Die Mühlsteine wurden anschließend über den Inn, der zur damaligen Zeit dicht bis an den Steinbruch floß und weiter über die Donau bis nach Südeuropa verkauft.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Die Wolfsschlucht ist eine circa 20 Meter hohe und etwa 100 Meter lange Steinwand an der ein Wanderweg entlang führt. Die Steine wurden früher häufig für den Bau von Schlössern und Türmen verwendet. So ist z. B. der Schlossturm des Schlosses Neubeuern mit Steinen aus der Wolfsschlucht erbaut worden. Heute ist die Wolfsschlucht ein beliebtes Ziel für Wanderer und Kletterer. Manchmal kann man hier auch Hochseilsportler bewundern, die die Schlucht überqueren.

In den Wintermonaten ist die Wolfsschlucht aufgrund von Steinschlaggefahr gesperrt.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Am frühen Abend ging es für die Übernachtung zum 4-Sterne-Hotel San Gabriele, das am Stadtrand von Rosenheim liegt. Das im Stile eines mittelalterlichem Kloster erbaute Hotel wurde 2005 eröffnet. Die Zimmer sind mit schönen Holzmöbeln eingerichtet, die für ein gemütliches Ambiente sorgen.

Im Hotelrestaurant Il Convento wird die gehobene italienische Küche mit den dazu passenden erstklassigen Weinen serviert. Kleine Nischen und viel Kerzenlicht sorgen für eine schöne Atmosphäre beim Abendessen.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Die für den Tag geplante Radtour, einen Teil des Chiemsees Radweges zu radeln, fiel buchstäblich ins Wasser. Es regnete so heftig, dass an eine Radtour nicht mehr zu denken war. So ging es kurzentschlossen nach Prien und weiter mit der Fähre auf die Herreninsel.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Der Chiemsee

Der Chiemsee oder das „Bayrische Meer“ wie er auch genannt wird, entstand schon vor circa 10.000 Jahren. Bereits im siebten Jahrhundert siedelten sich auf den Inseln Mönche und Nonnen an. Ein Ringkanal, der 1989 erbaut wurde sorgt für das sehr saubere Wasser, so dass der Chiemsee zu den beliebtesten Seen für Wassersportler zählt. Für die Sportler, die lieber auf dem Trockenen bleiben, führt ein Radweg circa 55 Kilometer rund um den Chiemsee. Viele Beobachtungstürme bieten den Radlern und Wanderern besondere Ausblicke auf den See und die umliegenden Berge.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Die Herreninsel

Die Herreninsel, mit dem Schloss Herrenchiemsee, ist mit 238 Hektar nicht nur die größte der Chiemseeinseln, sondern auch wohl die touristisch attraktivste. Auf dem Gelände der alten Benediktinerabtei entstand im 12 Jahrhundert das Augustiner-Chorherrenstift, das sogenannte alte Schloss. Um 1800 wurde es dann im Stil des Barocks so umgebaut, wie es heute zu besichtigen ist.

Ein etwa sieben Kilometer langer Wanderrundweg führt über die ganze Insel, vorbei an der kleinen Seekapelle von 1697, durch dichte Wälder, Parkanlagen und über Obstwiesen.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Im Jahre 1873 wollten die damaligen Besitzer – ein Konsortium von Holzspekulanten – die gesamten Wälder der Insel abholzen. Die Anwohner baten König Ludwig II um Hilfe und so kaufte er die Insel als Standort für sein neues Schloss. Im Ostflügel der Klosteranlage richtete König Ludwig II einige Räume ein, um den Bau des Schlosses Herrenchiemsee zu beobachten. Das Schloss Herrenchiemsee ist eine kleinere Ausgabe vom Schloss Versailles geworden. Im Rahmen einer Führung können die prächtigen Räume besichtigt werden.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Im Chorherrenstift, dem sogenannten alten Schloss ist heute ein Museum untergebracht. Bei einem Rundgang durch das Museum kann man sich die Geschichte des Kloster ansehen und die Wohnräume König Ludwig II besichtigen. Ein weiterer Bereich befasst sich mit den Chiemseemalern. Ausgestellt sind z. B. die Werke von Julius Exter, Leo Putz und vielen weiteren Malern.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Außerdem fand im Chorherrenstift 1948 der Verfassungskonvent statt. Dabei ging es um die Entstehung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Im August 1948 wurde hier der Diskussionsentwurf zum Grundgesetz ausgearbeitet. Dieses für Deutschland wichtige Kapitel ist in den Räumen des Verfassungsmuseums sehr gut veranschaulicht dargestellt.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Die Fraueninsel

Die nur circa 12 Hektar große Fraueninsel kann man in rund 30 Minuten umrunden und auf ihr leben etwa 250 Einwohner. Zum Kloster Frauenwörth gehört etwa ein Drittel der Insel, deren zentralen Mittelpunkt das Inselmünster und der freistehende Kirchturm gehören. In dem Kloster wohnen 20 Benediktinerinnen, die die wunderschöne Anlage pflegen. Die hinter den Klostermauern hergestellten Produkte wie Marmelade, Likör, Lebkuchen und Marzipan sowie verschiedene Souvenirs, werden in dem zum Kloster gehörendem Shop verkauft.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Bei einem Bummel durch die kleinen Straßen der Insel, vorbei an den inseltypischen Häusern, gibt es viele Kunsthandwerker wie Maler, Töpfer und Kunstschmiede die ihre hübschen Waren verkaufen. Außerdem findet man Fischstände, an denen die Fischer ihren frischgefangenen und geräucherten Fang aus dem Chiemsee anbieten. Wer den Chiemsee und das umliegenden Alpenland genießen möchte, der nimmt sich Zeit für eine kleine Erholung in einem der Biergärten oder Cafés.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Jedes Jahr am ersten und zweiten Adventswochenende findet auf der Insel ein traditioneller Weihnachtsmarkt und in der Inselkirche Adventskonzerte statt. Die Stände mit ihren schönen Geschenkideen, die verteilt in den kleinen Straßen stehen, geben dem Weihnachtsmarkt ein ganz romantisches Flair.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Nach der Besichtigung der Inseln ging es mit der Fähre am frühen Nachmittag wieder zurück nach Prien und weiter in das circa 30 Kilometer entfernte Oberaudorf. Das Wetter hatte sich mittlerweile auch wieder etwas gebessert, so dass wir bei unserer Ankunft am Hotel Feuriger Tatzlwurm, wieder die Sonne genießen konnten.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Wellnesshotel Feuriger Tatzlwurm

Das 4-Sterne Wellnesshotel Feuriger Tatzlwurm ist bereits seit dem Jahre 1900 im Familienbesitz. Das Hotel liegt an einem Berghang auf einem 20 Hektar großem Areal. Die Zimmer sind sehr geräumig und mit viel edlen Hölzern ausgestattet und bieten einen schönen Ausblick auf die umliegenden Berge.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Im Hotelrestaurant wird die gehobenen bayrische und internationale Küche serviert. Verwendet werden vorwiegend hochwertige biologische Produkte aus der Region. Die exklusiven Weine, die zum Essen gereicht werden, kommen aus der ganzen Welt.

Der große Wellness- und Fitnessbereich bietet direkten Zugang zum Garten und dem hoteleigenem Badesee. Ein Schwimmbad und verschiedene Saunen und Ruheräume sorgen für die nötige Entspannung nach einem langen Wandertag.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Die Gumpei-Klamm

Nur etwa fünf Gehminuten vom Hotel befindet sich die Gumpei-Klamm mit den Tatzlwurm-Wasserfällen. Die Wassermassen des Auerbachs, der später in den Inn mündet, stürzen in der Gumpei-Klamm über zwei Stufen 95 Meter in die Tiefe, bevor das Wasser wieder ruhig seiner Wege fließt. Von zwei Brücken, ober- und unterhalb der Wasserfälle kann man diesem Naturschauspiel zusehen.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Der Tatzlwurm, ein kleiner grüner Drache, ist eine Sagengestalt, die schon auf eine sehr lange Geschichte zurückblickt.

Nach einer schönen Zeit im Wellnesshotel Feuriger Tatzlwurm führte unser Weg uns am nächsten Morgen zur Wendeltein-Bahn und auf den Wendelstein. Das Wetter an diesem Morgen war leider nicht so, wie man es sich für einen Ausflug auf den Berg wünscht. Es regnete.Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Der Wendelstein

Mit seinen 1838 Metern gehört der Wendelstein zum Mangfallgebirge dem östlichen der bayrischen Alpen. Am Gipfel befindet sich die Wendelstein-Kapelle sowie das Observatorium. Der Bau und die Eröffnung des Wendelsteinhauses Ende des 19. Jahrhunderts sorgten dafür, dass immer mehr Touristen auf den Berg kamen. Mit dem Bau der Wendelstein-Zahnradbahn wurde der Aufstieg auf den Wendelstein immer bequemer.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, SchiffleutwanderwegFür den Bau der Zahnradbahn baute man im Tal ein Wasserkraftwerk, so dass die Bahn umweltfreundlich den Anstieg schaffte. Die circa zehn Kilometer lange Strecke führt durch Tunnel, über Galerien und Brücken, die sehr aufwendig errichtet werden mussten. Deutschlands erste Hochgebirgsbahn wurde am 25. Mai 1912 übergeben.

Die Fahrt von der Talstation in Brannenburg, den Berg hinauf, dauert etwa 25 Minuten. Von der Bahn aus bietet sich ein schöner Ausblick auf das Gebirge, die vielen Wälder und die Wanderwege, über die es auch zu Fuß zum Gipfel geht.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Von der Bergstation führt ein Weg zur Wendelstein-Kapelle, die 1890 geweiht wurde und auch noch heute die höchstgelegene Kirche Deutschlands ist. Während der Sommermonate finden hier regelmäßig Messen und Trauungen statt.

Das auf dem Gipfel stehende Wendelstein-Oservatorium wurde 1942 gegründet und gehört heute zur Universitäts-Sternwarte in München. Unter Voranmeldung im Internet kann man sich zu einer Führung anmelden. Die Führungen finden immer Freitags in den Monaten Juni bis September statt.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Die Höhle im Wendelstein

Die Wendelsteinhöhle ist Deutschlands höchstgelegene Schauhöhle und wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt. Vom Bergbahnhof aus führt ein Weg zum Höhleneingang und über 82 Stufen hinunter in die Höhle. Durch die Höhle führen gut begehbare Wege. An markanten Punkten sind Bildschirme aufgestellt auf denen man sich „per Touchfunktion“ wissenswerte Dinge über die Biologie und Geologie der Höhle anzeigen lassen kann.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Leider hat sich während unseres Aufenthaltes auf dem Wendelstein das Wetter nicht gebessert, eher ist es noch schlechter geworden. Es regnete weiterhin und eine Sicht auf die Berge war kaum vorhanden. Aber das hat in mir nur den Wunsch geweckt, dass ich auf jeden Fall noch einmal wiederkommen werde und das, bei klarer Sicht und Sonnenschein.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Ein Kurztrip an den Chiemsee – mein Fazit

Für mich war es das erste Mal, dass ich den Chiemsee und die nähere Umgebung besucht habe. Oftmals bin ich am Chiemsee vorbeigefahren oder war circa 50 Kilometer entfernt. Diese ersten Tage in der Region, haben mich schon sehr begeistert. Der Chiemsee mit seinen Inseln und der interessanten Geschichte, so wie das Umland mit seiner Vielseitigkeit waren schon sehr beeindruckend.

Kurztrip an den Chiemsee - was man sich ansehen sollte, Herreninsel, Fraueninsel, Herrenchiemsee, Alten Schloss, Alpenland, Wolfsschlucht, Wendelstein, Lüftlmalerei, Schiffleutwanderweg

Zudem war dieser Kurztrip sehr gut organisiert, so dass man in wenigen Tagen doch das Wesentliche zu sehen bekommen hat. Ich habe viel über den Chiemsee und das Chiemsee-Alpenland erfahren. Die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, die sich dem Besucher bieten, sei es bei einer Wanderung, einer Radtour oder nur bei einem ganz gemütlich Spaziergang sind schon fantastisch.

Das Einzige, dass nicht gut war, war das Wetter und da haben wir keinen Einfluss drauf. In mir hat es allerdings nur den Wunsch geweckt, noch einmal wiederzukommen und mir alles noch einmal im Sonnenschein oder vielleicht auch im Winter bei Schnee anzusehen.