Schokoladenmuseum in Köln – wie es mir gefallen hat

Es war schon immer einmal ein Wunsch von mir ein Schokoladenmuseum zu besuchen. Da ich häufiger in Köln bin, bot sich ein Besuch in dem dortigen Imhoff-Schokoladenmuseum an. Wer kann bei Schokolade nein sagen? Alleine der Duft von Schokolade wirkt immer wieder faszinierend. Die unzähligen Tafeln und Geschmacksrichtungen. Ich überlege auch immer wieder, was ist mein Favorit? Ich glaube jedoch ich bleibe traditionell, mit ganzen Mandeln oder ganzen Haselnüssen – immer wieder ein Traum. Aber was erwartet mich beim Besuch im Schokoladenmuseum in Köln?

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Das Schokoladen-Museum liegt direkt am Rhein in der Kölner Südstadt, am Rheinauhafen 1a und ist mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr gut zu erreichen. Die Haltestellen sind entweder Heumarkt oder Severinstraße. Das Museum ist zu erreichen unter

  • Telefon 0221 931 888 0
  • Fax 0221 931 888 4

und natürlich auch über das Internet

Geöffnet ist das Schokoladen-Museum immer

  • Dienstag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Samstag, Sonntag und an den Feiertagen von 11 Uhr bis 19 Uhr
  • Montag ist geschlossen

Der letzte Einlass ist eine Stunde vor der Schließung – Produktionsende 30 Minuten vor der Schließung –

Die Eintrittspreise sind sehr moderat und betragen für

  • Erwachsene 9 Euro
  • Familienkarte 25 Euro – 2 Erwachsene und eigene Kinder bis 16 Jahren
  • Kinder unter 6 Jahren haben einen freien Eintritt
  • Ermäßigungsberechtigte 6,50 Euro
  • Gruppe ab 15 Personen je 8 Euro bzw. 6 Euro
  • Geburtstagskinder haben freien Eintritt

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Geschichte des Schokoladenmuseums in Köln

Gegründet wurde das Schokoladen-Museum von dem Schokoladenfabrikanten Hans Imhoff, dem seit 1972 mehrheitlich die Stollwerk AG gehörte. Die Idee ein Museum zu eröffnen kam dem Fabrikanten als er die vielen Exponate und den reichhaltigen Fundus bei einem Umzug bemerkte. Seiner Meinung nach sollten diese Stücke für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Mit seiner Museumsidee stieß er auf sehr viel Skepsis. Allerdings war man bereit zum 150 jährigem Geschäftsjubiläum eine etwa sechs wöchige Ausstellung auszurichten. In diesen sechs Wochen kamen fünf Mal so viele Besucher in die Ausstellung als eigentlich geplant waren.

Seit dem Jahre 2006 ist der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli Partner des Schokoladen-Museums.

Die Eröffnung des Schokoladenmuseums fand dann am 3. November 1993 statt.

Mittlerweile ist das Schokoladenmuseum das meistbesuchte Museum in Köln mit rund 650.000 Besuchern jährlich. Damit zählt es zu den zehn meistbesuchten Museen in Deutschland.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

In einem großen Glaspalast wird auf 4.000 Quadratmetern dem Besucher die Geschichte der Schokolade nahegebracht. Sehr anschaulich wird auch die Zeit dargestellt, als Kakaobohnen noch als Zahlungsmittel genutzt wurden.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Das Tropenhaus im Schokoladenmuseum in Köln

In einem 10 Meter hohen und 100 Quadratmeter großem Tropenhaus sind Kakaobäume und Kaffebäume zu sehen. In manchen Jahren tragen diese Bäume sogar Früchte. Hier bekommt man einen Eindruck von der eigentlichen Größe der Bäume. Kakaobäume können bis zu 15 Meter hoch werden. Normalerweise werden die Bäume auf den Plantagen auf eine Höhe von etwa 4 Metern gestutzt. Die Schale der Früchte ist gelb bis rot und die Früchte wiegen bis zu 500 Gramm.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Ausstellung im Schokoladenmuseum in Köln

Des Weiteren ist eine Miniproduktionsanlage installiert an der dem Besucher die Herstellung der Schokolade, sowie die Verpackung erklärt wird. Eine dieser kleinen Schokoladentafeln erhält der Besucher gleich mit seiner Eintrittskarte im Foyer.

Ein weiteres Highlight des Museums ist der 3 Meter hohe Schokoladenbrunnen an dem eine Mitarbeiterin des Museums Waffeln in die flüssige Schokolade eintaucht und diese an die Besucher verteilt.

Auch einen Besuch Wert ist das Schokoladenkino. In dem Kino werden dem Besucher viele alte Werbespots gezeigt. Hier sieht man sehr deutlich wie sich die ganze Werbung im Laufe der Zeit verändert hat.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Weiterhin sind in der Ausstellung im Schokoladenmuseum in Köln viele alte Maschinen ausgestellt. Von einer Kakaomühle über eine Kakaobutterpresse (obiges Bild) bis hin zu einer Conche von der Firma Lindt aus dem Jahre 1876. Alte Hohlkörper- und Pralinenformen aus dem vorigen Jahrhundert sind des Weiteren in der Ausstellung zu sehen.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

In einem weiteren Bereich sind hochwertige Kaffeegedecke aus Porzellan und auch Sahne- sowie auch Kakaokännchen ausgestellt.

Einen Bereich nehmen die alten Verpackungen von Pralinen und Schokolade ein. Hier ist ein sehr schöner alter Teil eines Ladenlokals zu bewundern. Nicht fehlen darf dort der Sarottimohr. Der ist wahrscheinlich nur noch der etwas „reiferen Generation“ bekannt. Weiterhin sind dort auch einige alte Schokoladenautomaten ausgestellt.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Für Schokoladenliebhaber

Ich glaube, es gibt nur sehr wenige die Schokoladen nicht lieben. Hier im Museum gibt es einen besonderen Bereich indem man für seine „Lieben“ oder auch für sich selbst als Souvenir eine Schokolade mit seinen eigens ausgewählten Zutaten herstellen lassen kann. Es ist sehr schön, mit anzusehen, wie diese spezielle Schokolade zubereitet wird.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Ebenso findet sich auch ein kleiner Verkaufsshop im Schokoladen-Museum, in dem sich der Schokoladenliebhaber mit einem kleinen Vorrat an Schokolade eindecken kann.

Mein Fazit über das Schokoladenmuseum in Köln

Ich finde das Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Man findet hier vieles über die Geschichte des Kakaos und erhält einen kleinen Eindruck über die Produktion von Schokolade. Für mich ist es weiterhin immer sehr interessant die alten Automaten und Verpackungen zu bewundern. Da ich mich vor allem noch bewusst an viele dieser Artikel als Kind erinnern kann.

Also ich kann nur sagen, wenn ihr mal in Köln seid, besucht das Schokoladenmuseum.

Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.Schokoladenmuseum in Köln – in dem Museum ist die Geschichte der Schokolade detailliert ausgestellt.

Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Thai-Kokos Hähnchen von Knorr Fix

Ihr wisst ja mittlerweile alle, dass ich gerne neue Produkte ausprobiere und auch teste. Diesmal habe ich eines von Knorr Fix gewählt und zwar...

Muffins mit Snickers und Erdnüssen

Muffins haben schon seit einigen Jahren den Einzug auf unserer Frühstücks- und Kaffeetafel gehalten. In vielen verschiedenen Varianten sind sie in Bäckereien zu kaufen...

Muffin-Rezept für Blaubeer-Muffins und Schokoladen-Muffins

Mittlerweile wisst ihr ja von mir, dass ich gerne koche und backe und ausserdem auch gerne esse. Für mich ist ein Nachmittag ohne Kaffee...

Maggi fix und frisch Nudel Schinken Gratin

Ich probiere immer wieder gerne Fix Produkte von Maggi oder Knorr aus. Die Gerichte sind immer mit wenigen Zutaten schnell zubereitet. Des Weiteren gehören...

Gugelhupf, einmal in der kleinen Version

Mein Haushalt hat eine neue Backform bekommen und zwar 12 kleine Gugelhupfe in einem Blech. Diese Art der Kuchenformen kennen alle Muffins Liebhaber. Ich...

Grünkohleintopf – schnell selbst gemacht

Jetzt in der kalten Jahreszeit schmeckt Grünkohleintopf am besten. Denn gerade Grünkohleintopf sowie ein (Erbseneintopf) schmecken am besten wenn es draußen kalt und ungemütlich...

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...

Kräuter und Pflanzen online kaufen – eine...

Wenn ich Pflanzen online bestelle, was wird geliefert? Bekomme ich nur Pflanzen, die im Verkauf...
Send this to a friend