Leben im Ruhrgebiet oder in Bayern – wo sind die Unterschiede

Wie ihr ja wisst, bin ich vor gut einem Jahr aus dem Ruhrgebiet nach Bayern gezogen. Als ich es Freunden und Bekannten mitteilte hört ich immer nur warum nach Bayern oder nach München, wie kannst du nur. Du weißt ja die Bayern sind stur und Bayer und Ruhrgebietler passen nicht zusammen. Als letzte Waffe kam immer noch, du in deinem Alter, als Rentner so eine große Umstellung.

Ich bin mir heute noch genauso sicher, dass das die richtige Entscheidung war.

IMG_0485

Jetzt nach der ersten Eingewöhnungszeit versuche ich den Unterschied zwischen dem Ruhrgebiet und Bayern zu finden. Wo liegen diese Unterschiede? Sind die Menschen anders oder nur die Umgebung?

Die Umgebung ist anders, das ist eine klare Sache. Das Ruhrgebiet ist geprägt von der Industrie. Der Bergbau und die Stahlindustrie waren einmal die größten Arbeitgeber. Weitere große Arbeitgeber sind die Bayer-Werke in Leverkusen, der Chemiepark in Marl, Ford in Köln und Opel in Bochum und noch einige andere mehr.

Jeder weiß mittlerweile was aus dem Bergbau und der Stahlindustrie geworden ist. Als nächstes wird das Opelwerk in Bochum geschlossen und im Jahr 2015 das Bergwerk Auguste Victoria in Marl, das eines der beiden letzten Bergwerke ist. Das Ganze ist schon eine traurige Geschichte wie sich diese vom Bergbau geprägten Städte verändert haben.

IMG_0483

Ich bin grob gesagt in der Gegend zwischen Essen und Münster aufgewachsen und habe dort bis zu meinem Wegzug gelebt und gearbeitet.

Als Kinder war es für uns normal, dass die Luft nicht immer sehr gut war oder das die Wäsche von der Leine genommen werden musste, weil viel Russ in der Luft war, aber das war normal zu dieser Zeit.

Mit den Jahren wurde für die Umwelt mehr getan und diese Kosten wurden wurden auf den Stahl- und Kohlepreis umgelegt. Aus dem Ausland importierte Kohle und Stahl waren preislich viel günstiger, sodass die deutschen Produkte zu teuer wurden. Das Resultat war, viele Stahlwerke, Bergwerke und Kokereien wurden geschlossen.

Die Menschen mussten sich Arbeit außerhalb der Region besorgen und viele andere wurden arbeitslos. Diese Situation wird von Jahr zu Jahr schlimmer.

Das Ruhrgebiet hat auch eine positive Seite und zwar das es über ein recht großes Naherholungsgebiet verfügt.

Da sind zum Beispiel der Zoo in Duisburg, die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen, der Allwetterzoo in Münster,  sowie die Wildpferde in Dülmen Merfeld.

Mit dem Rad durch die nahen Wälder, an der Ruhr oder der Lippe entlang, Natur ohne Ende.

Auch im kulturellen Bereich kann das Ruhrgebiet mithalten. Es war schließlich im Jahre 2010 die Kulturhauptstadt Europas.

Da sind die Ruhrfestspiele in Recklinghausen, die Zeche Zollverein in Essen, das Folkwang-Museum in Essen um nur einige zu nennen. Die Liste lässt sich noch um vieles erweitern. Nicht vergessen sollte man das Musical Starlight Express, das seit 25 Jahren in Bochum aufgeführt wird.

Jetzt habe ich ein Loblied auf das Ruhrgebiet gesungen und suche verzweifelt den Sprung nach Bayern zu machen. Eine etwas schwierige Angelegenheit, da ich ja erst so kurz in Bayern lebe.

Ich habe in dieser Zeit eigentlich nur nette und freundliche Menschen kennengelernt. Ob es meine neuen Nachbarn sind, meine Sportkollegen oder meine Klassenkameraden in der VHS, alle sind bereit „Zugereiste“ nett aufzunehmen, sodass man sich nicht als Außenseiter vorkommt.

IMG_0011

In Bayern zu leben, gibt mir das Gefühl von einem Dauerurlaub. Vielleicht weil man bei klarem Wetter die Berge sehen kann, Seen wie den Starnberger oder den Ammersee direkt vor der Tür hat, vielleicht weil alles noch so neu ist, ich weiß es nicht.

IMG_0045

Die vielen anderen „Zugereisten“ die ich gesprochen habe, können sich eine Rückkehr in ihre alte Heimat nicht mehr vorstellen, was ich als ein gutes Zeichen sehe.

Also warten wir mal meine nächsten Jahre ab. Wer von euch ist auch ein „Zugereister“, wie alt ward ihr zu der Zeit des Umzugs und wie sind eure Erfahrungen? Das ist etwas, das mich interessiert.

Typisch für das Ruhrgebiet, begrünte Bergehalden
Typisch für das Ruhrgebiet, begrünte Bergehalden und Schrebergärten

 

Haupteingang zu einem der letzten Bergwerke
Haupteingang zu einem der letzten Bergwerke
Das Kloster in Fürstenfeldbruck
Das Kloster in Fürstenfeldbruck
Dachau
Dachau
Der Winter, Schnee und blauer ein Himmel
Der Winter, Schnee und blauer ein Himmel
Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Schokoladentorte – mit einer Füllung aus Bananen und Sahne

Die Torte, die ich euch heute vorstellen möchte habe ich einem meiner vielen Backbücher gefunden. Vor einigen Jahren habe ich diese Schokoladentorte zum ersten...

Wirsingeintopf – dieses Mal mit Hackfleisch und Käse

Der Herbst und Winter, eben die kalten Jahreszeiten laden wieder ein, Eintöpfe zu kochen. Im Sommer greift man auf frische Salate und gegrilltes Fleisch...

Restaurantbesuch – Camers im Schloss Hohenkammer

Wer einmal zu einem besonders guten Abendessen ausgehen möchte, für den ist das Restaurant Camers auf Schloss Hohenkammer ein wahrer Geheimtipp. Das denkmalgeschützte Wasserschloss Hohenkammer...

Knorr Fix Ofen-Makkaroni alla mamma

Heute mal wieder etwas aus der Versuchsküche von Knorr. Ich habe mich für ein recht neues Produkt von Knorr entschieden und zwar das Fix-Produkt...

Pizza einmal anders – als Pizzaschnecke

Ich glaube es gibt nicht viele Menschen in Deutschland die keine Pizza mögen. Die erste Pizzeria wurde bereits 1952 in Deutschland eröffnet. Seit vielen...

Grünkohleintopf – schnell selbst gemacht

Jetzt in der kalten Jahreszeit schmeckt Grünkohleintopf am besten. Denn gerade Grünkohleintopf sowie ein (Erbseneintopf) schmecken am besten wenn es draußen kalt und ungemütlich...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend