Schulzeit damals und Heute, wo sind die Unterschiede

Als ich die Nachrichten zum 17. Juni sah, viel mir wieder ein, dass ich in der Schule einen Aufsatz schreiben musste und zwar – 17. Juni, der Tag der deutschen Einheit, 10 Jahre danach. Oftmals gingen wir auch während der Schulzeit ins Kino und im Anschluss daran wurde ein Aufsatz über den Film geschrieben. Die Lust auf den Kinobesuch war einem spätestens da schon vergangen.

Ich fragte mich, ob die Kinder heute auch noch Aufsätze dieser Art schreiben.

Da war meine Überlegung, Schule damals und heute hat sich das alles wirklich so stark verändert?

Ich ging wie die meisten Kinder damals 8 Jahre zur Schule und machte im Anschluss daran meine Ausbildung. In der sogenannten Volksschule waren von der ersten Klasse bis zur achten Klasse alle Schüler untergebracht. In unserer Schule waren im Schnitt 1.000 Kinder. Da kam man sich als iMännchen schon manchmal etwas verloren vor.IMG_1188

Ich kann mich noch sehr gut an diese Zeit erinnern. Ich war gerade 6 Jahre alt und ganz versessen darauf eingeschult zu werden. Stolz marschierte ich mit meinem neuen Tornister oder wie die Bayern sagen mit meinem Ranzen zur Schule.
Die durchschnittliche Klassengröße war zu unserer Zeit 40 Schüler bis 45 Schüler, Jungen und Mädchen gemischt. Von meiner Mutter zur Schule bringen lassen, das wollte ich nicht, ich war doch groß, das konnte ich alleine.

Die noch vorhandenen Lesebücher
Die noch vorhandenen Lesebücher

Die Freude und Begeisterung wurde mir recht schnell genommen. Unsere Lehrerin, nicht mehr die Jüngste, kam mit den Schülern nicht mehr zurecht. Nicht das die Schüler frech oder ungezogen waren, nein alle waren ja noch begeistert und wollten etwas lernen. Ich glaube mich zu erinnern, dass wir ihre letzte Klasse vor dem Ruhestand waren. Meine beiden älteren Geschwister hatten auch das Vergnügen in der 1. Klasse mit dieser Lehrerin.
Nachsitzen und auch Ohrfeigen waren an der Tagesordnung, genauso wie sich in die Ecke oder vor die Klassentür stellen. Das ging morgens schon los, vor dem Hauptportal in zweier Reihen aufstellen und leise das Schulgebäude betreten.

Der Stundenplan war nur richtungsweisend, denn meistens war der Unterricht beim Klassenlehrer und der entschied morgens was er unterrichten wollten. Das hieß für uns Kinder, alle Bücher immer dabei haben.
Dumm haben wir die Schule nach 8 Jahren trotzdem nicht verlassen. Es gab noch viele Dinge die ich mir hinterher selber angeeignet habe. Vor allem in den Bereichen Geographie, Biologie und Geschichte. So etwas wie der erste Weltkrieg und das dritte Reich wurden zu der Zeit nicht unterrichtet.

Dinge wie nachsitzen oder Ohrfeigen sind heutzutage unvorstellbar. Ich meine auch, eine gewisse Disziplin und Ordnung kann auch mit anderen Mitteln erreicht werden.

Die heutigen Kinder gehen meistens in eine Ganztagsschule und kommen erst gegen 15 Uhr oder 16 Uhr nach Hause. Allerdings haben sie ihre Hausaufgaben dann bereits gemacht. In einigen Grundschulen wird heute schon Englisch unterrichtet und die Kinder lernen im Fach Sachkunde viele grundlegende Dinge aus den Bereichen Geographie, Biologie und Heimatkunde kennen.

Heutzutage haben die Kinder noch den Druck, ohne einen sehr guten Abschluss kaum eine Chance auf einen guten Ausbildungsplatz zu haben.
Als ich meine Ausbildung beginnen wollte, las die Dame auf dem Arbeitsamt mir 10 bis 15 verschiedene Stellenangebote vor. Die Entscheidung lag bei mir in welchem Betrieb ich meine Ausbildung machen wollte. Das sieht heute ganz anders aus. Früher war vielleicht für einige Berufe ein Handelsschulabschluss erforderlich, aber das war es auch schon.

Ich weiß nun immer noch nicht ob unsere Schulzeit einfacher war oder nicht. Mehr Freizeit hatten wir auf jeden Fall, trotz der Hausaufgaben die wir  nachmittags machen mussten. Ohrfeigen und nachsitzen waren bestimmt keine gute Lösung. Aber vielleicht waren auch viele Lehrer damals überfordert. Es herrschte ein großer Lehrermangel, viele Lehrer waren Quereinsteiger, manche Klassen hatten 50 Schüler bis 60 Schüler, das war auch nicht einfach für Lehrer.

Wenn ihr euch an eure Schulzeit erinnert, sind diese Erinnerungen nur positiv oder gab es Situationen wo ihr dachtet manche Lehrer haben ihren Beruf verfehlt. Das sind Sachen die mich interessieren, sagt sie mir.

1. Schuljahr
1. Schuljahr
Meine Schule, nun auch ein leerstehendes Gebäude
Meine Schule, nun auch ein leerstehendes Gebäude
Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Schokoladentorte – mit einer Füllung aus Bananen und Sahne

Die Torte, die ich euch heute vorstellen möchte habe ich einem meiner vielen Backbücher gefunden. Vor einigen Jahren habe ich diese Schokoladentorte zum ersten...

Wirsingeintopf – dieses Mal mit Hackfleisch und Käse

Der Herbst und Winter, eben die kalten Jahreszeiten laden wieder ein, Eintöpfe zu kochen. Im Sommer greift man auf frische Salate und gegrilltes Fleisch...

Restaurantbesuch – Camers im Schloss Hohenkammer

Wer einmal zu einem besonders guten Abendessen ausgehen möchte, für den ist das Restaurant Camers auf Schloss Hohenkammer ein wahrer Geheimtipp. Das denkmalgeschützte Wasserschloss Hohenkammer...

Knorr Fix Ofen-Makkaroni alla mamma

Heute mal wieder etwas aus der Versuchsküche von Knorr. Ich habe mich für ein recht neues Produkt von Knorr entschieden und zwar das Fix-Produkt...

Grünkohleintopf – schnell selbst gemacht

Jetzt in der kalten Jahreszeit schmeckt Grünkohleintopf am besten. Denn gerade Grünkohleintopf sowie ein (Erbseneintopf) schmecken am besten wenn es draußen kalt und ungemütlich...

Rezept einfacher Kirschkuchen – gelingt immer – schnell gemacht

Jeder der öfter einmal bei mir vorbeischaut weiß, dass ich ein "Kuchenliebhaber" bin. Nicht nur das ich sehr gerne backe, nein, ich esse auch...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend