Da Nang – Vietnam – Was sollte man in der näheren Umgebung gesehen haben?

54

Meine letzte Reise führte mich nach Da Nang an die Küste des Südchinesischen Meeres in Vietnam. Ich habe im Laufe der Jahre einige asiatische Länder besucht und war immer wieder von den Menschen und den verschiedenen Kulturen in den einzelnen Regionen begeistert. Vietnam erfreut sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit und zählt bereits zu den Top-Reisezielen in Asien.

Im Laufe der Jahre ist der Flugplan zwischen Europa und Vietnam erweitert worden und so erreicht man z. B. mit Qatar Airways, über Doha, Vietnam recht kurzer Zeit. und die drittgrößte Stadt in Vietnam –  Da Nang – wird seit dem 19. Dezember 2018 mehrmals in der Woche von Qatar Airways angeflogen.

Das Four Seasons Resort - The Nam Hai - Hoi An, Vietnam. 100 Villen verteilt auf 35 Hektar direkt am Meer, riesige Poollandschaft, Spa, Wellness, fantastisches Essen, Erholung und Entspannung vom Feinsten

Da Nang – Vietnam – Was sollte man in der näheren Umgebung gesehen haben?

Gewohnt habe ich während meines Aufenthaltes in Vietnam im Four Seasons Resort „The Nam Hai“ in Hoi An, das nur wenige Kilometer von Da Nang entfernt liegt und somit der ideale Ausgangspunkt ist, für Ausflüge in die nähere Umgebung.

Nach meiner Rückkehr bin ich oftmals gefragt worden, welches mein „touristisches Highlight“ war, das man unbedingt gesehen haben sollte. Für mich war es sehr schwer zu entscheiden, welche der Sehenswürdigkeiten, die ich besucht habe, mir am besten gefallen hat, da Vietnam und die Region Da Nang so viele unglaublich schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

Gerne möchte ich euch meine Sehenswürdigkeiten und die Top-Reisetipps für Vietnam und die Region Da Nang vorstellen:

  • The Golden Bridge
  • Ba Na Hills
  • Marble Mountains
  • Lady Buddha
  • Da Nang Museum of Cham Sculpture
  • Die Drachenbrücke
  • Da Nang Cathedral – rosa Kirche –
  • Han Market – Markthallen in Da Nang
  • Hoi An

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

The Golden Bridge – Ba Na Hills – Vietnam

Die „The Golden Bridge“ liegt auf über 1.400 Metern in den Ba Na Hills und wurde im Juni 2018 eröffnet. Auf zwei riesigen Händen liegt der circa 150 Meter lange und 5 Meter breite Fußweg und bietet eine fantastische Aussicht über die Ba Na Hills. Durch die farbliche Gestaltung wirkt die Brücke so, als wäre sie schon vor vielen Jahren erbaut worden.

Die Hände sollen die Hände des Berggottes darstellen, der die Dörfler beim Erreichen des Thien Thai-Gartens unterstützt.

Entworfen wurde die Brücke von Herrn Vu Viet Anh vom Architektenbüro LT-Landscape. Die Golden Bridge ist jetzt bereits ein sehr großer Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die Ba Na Hills

Die Ba Na Hills ist eine Bergstation in den Truong-Son-Bergen deren Ursprung auf die französische Kolonialzeit bis 1919 zurückgeht. Entstanden ist der Komplex als Urlaubsziel für französische Touristen, die ihre Sommer bei kühleren Temperaturen in den Bergen verbringen wollten. Auch heute noch kann man in verschiedenen Hotels in den Ba Na Hills übernachten.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Bei der Ankunft mit der weltweit längsten und höchsten Seilbahn fühlt man sich in das Frankreich vergangener Zeiten versetzt. Zudem befindet sich innerhalb der Anlagen ein großer Fantasy Park mit einem Dinosaurierpark, einem Märchenwald und sehr viel Unterhaltung für die kleinen und großen Besucher der Ba Na Hills.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die Marble Mountains

Die Marble Mountains ist eine Gruppe von fünf Berge, die aus Marmor und Kalkstein bestehen. Die Berge sind nach den fünf Elementen Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall benannt, denen die Vietnamesen spirituelle Bedeutungen nachsagen. Die Marble Mountains sind durchzogen von Höhlen und Grotten in denen buddhistische und hinduistische Heiligtümer und Reliefdarstellungen zu sehen sind.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Der Thuy Son – Berg des Wassers -, der größte der Berge, ist eine Pilgerstätte mit kleinen Tempeln, Pagoden und einer großen Buddha-Statue. Der Duft von Räucherstäbchen und der vielen verschiedenen Pflanzen verteilt sich über das ganze Plateau. Von der Pilgerstätte aus hat man eine traumhafte Aussicht über Da Nang und die Küste. Auf den Thuy Son gelangt man entweder über mehr als 150 Stufen oder mit dem Lift, der an den Berg angebaut wurde.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die Statue der Lady Buddha

Die Statue der Lady Buddha ist schon aus circa 30 Kilometer Entfernung zu bewundern. Majestätisch steht sie im Zentrum des 20 Hektar großem Areals der Linh-Ung-Pagode auf der Halbinsel Son Tra, etwa 9 Kilometer außerhalb von Da Nang.

Mit einer Höhe vom 67 Metern und einem Podestdurchmesser von 35 Meter ist sie die größte Buddha-Statue in Vietnam. Bei einem Aufstieg erreicht man nach 17 Etagen den Kopf der Statue. Auf jeder Etage befindet sich ein Altar mit 21 unterschiedlichen kleinen Buddha-Statuen.

Wer alle Etagen überwunden hat, wird mit einer fantastischen Aussicht über die Berge und das Meer belohnt. Über die ganze Gartenanlage verteilt stehen viele Statuen, die die Mythen und Geschichten des Buddhismus erzählen.

Die Statue der Lady Buddha stellt die buddhistische Göttin der Gnade und Barmherzigkeit da.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die Stadt Da Nang

Die Stadt Da Nang liegt am Delta des Flusses Han, ist die viertgrößte Stadt in Vietnam und hat den drittgrößten Flughafen des Landes. Da Nang verfügt über einen Naturhafen der die Stadt zu einem wichtigen Handelsplatz am Pazifischen Ozean macht. So können direkt die landwirtschaftlichen Produkte in die benachbarten Länder exportiert werden. Seit einigen Jahren wird der Hafen auch regelmäßig von Kreuzfahrtschiffen aus Japan und den USA angelaufen.

Interessante Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind die Drachenbrücke, die über den Fluss Han führt, die Da Nang-Kathedrale, das Museum of Cham und die Markthallen.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die Drachenbrücke

Die Drachenbrücke ist 666 Meter lang und überquert als sechsspurige Autostrasse den Fluss Han. Sie wurde nach vierjähriger Bauzeit Ende März 2013 dem Verkehr übergeben. Während der Dunkelheit wird die Brücke von 15.000 LED-Lichter beleuchtet, so dass der Drache zum Leben erweckt wird. Jeweils Samstags und Sonntags speit der Drachen Feuer und Wasser. Dafür wird die Brücke kurzzeitig gesperrt. Ein Schauspiel, dass man sich unbedingt einmal ansehen sollte.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die Da Nang Kathedrale

Die Da Nang-Kathedrale ist aufgrund ihrer Höhe von 70 Metern und ihrem rosafarbenen Anstrich schon von weitem zu sehen. Erbaut wurde die Kathedrale im gotischen Stil 1923 vom dem französischem Priester Louis Vallet. Hinter der Kathedrale befindet sich eine Grotte der Heiligen Jungfrau Maria, eine Nachbildung der Lourdes-Grotte in Frankreich. Während meiner Zeit in Da Nang war die Kathedrale wegen Weihnachtsvorbereitungen geschlossen.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Das Museum of Cham

Das Museum of Cham ist eines der ersten von Franzosen errichteten Museen in Vietnam. Das erste Gebäude wurde von zwei französischen Architekten entworfen und 1919 eröffnet. Die Skulpturen wurden bereits 20 Jahre vor der ersten Eröffnung in Da Nang und Umgebung gesammelt und im Garten der Cham-Skulpturen ausgestellt. Im Laufe der Jahre wurde das Museum um neue Galerien erweitert um Platz für die aus Sandstein, Terrakotta und Metall bestehenden Kunstwerke zu schaffen.

Heute sind im Museum mehr als 400 Skulpturen aus 10 Jahrhunderten (5. bis 15. Jahrhundert) ausgestellt. Außerdem befinde sich in dem Museum eine Restaurierungswerkstatt sowie eine Bibliothek.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Da Nang Han Market

Auf dem Han Market in Da Nang werden schon seit der französischen Besetzung in den 1940er Jahren Waren jeglicher Arten angeboten. Die Markthallen sind ein zweigeschossiges Gebäude im Zentrum von Da Nang.

Im Han Market findet man nicht nur Lebensmittel und frische Waren wie Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch sondern auch alle Produkte, die im Haushalt benötigt werden. Zudem wird eine reichliche Auswahl an Kunsthandwerk, Bekleidung und Souvenirs angeboten.

Auch die Liebhaber der vietnamesischen Küche können im großzügig angelegtem Foodbereich eine Vielzahl der typischen, lokalen Gerichte probieren, die hier vor Ort immer frisch zubereitet werden.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die Stadt Hoi An

Die Stadt Hoi An liegt an der Mündung des Flusses Song Thu Bon und hat circa 75.000 Einwohner. Vor vielen Jahrhunderten war in Hoi An der größte Hafen in Südostasien, was die Stadt vor allem ihrer Lage an der Seidenstrasse zu verdanken hatte. Im 16. und 17. Jahrhundert bevölkerten immer mehr chinesische und japanische Händler Hoi An.

Zudem wurde der Hafen ein wichtiger Umschlagplatz für Europa. Mit der zunehmenden Versandung verlor der Hafen an Bedeutung und die Schiffe wichen nach Da Nang aus.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Das historische Stadtbild von Hoi An ist noch heute sehr gut erhalten, so dass die Altstadt 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt worden ist. Wunderschöne Tempel, Pagoden und Kolonialhäuser verschiedener Kulturen sind in der ganzen Altstadt verteilt.

Ein Sehenswürdigkeit aus vergangenen Zeiten ist die „Japanische Brücke“ aus dem Jahre 1593. Die 18 Meter lange Brücke war die Verbindung zwischen dem japanischen und chinesischen Wohnviertel. Heute ist sie eine sehr beliebte Touristenattraktion.

Besonders schön ist es in den Abendstunden durch die Gassen mit ihren vielen bunten Lampions zu wandern und in einem der am Fluss gelegenen kleinen Restaurants einzukehren, sein Essen und die Umgebung zu genießen.

Zudem sind in den schmalen Strassen der Altstadt viele Handwerksbetriebe ansässig die innerhalb von ein bis zwei Tagen maßgearbeitete Kleidung oder Schuhe sehr günstig anfertigen und ins Hotel liefern.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Vietnam – Da Nang und Umgebung – mein Fazit

Die ganze Reise war von Anfang an schon ein besonderes und wunderschönes Erlebnis.

Begonnen mit dem wunderschönen Einführungsflug der Qatar Airways von Doha nach Da Nang und den besonders freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern. Hinzu kam die tolle Unterbringung im Luxushotel Four Seasons Resort „The Nam Hai“. Ein Hotel, dass wirklich keine Wünsche offen lässt.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Die nachfolgenden Tage waren gefüllt mit Ausflügen in die nähere Umgebung. Von sehr kompetenten Reiseführern begleitet, erhielten wir einen ersten Eindruck über die vielfältige Kultur Vietnams.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market

Sollte ich im Nachhinein entscheiden, was mir am besten gefallen hat, ich kann es einfach nicht auswählen. Fährt man mit der Seilbahn auf die Golden Bridge zu, sind diese großen Hände, die die Brücke tragen sehr beeindruckend. Aber auch die vielen Pagoden und Buddha-Statuen sind sehr imponierend.

Die Tage, die ich in Vietnam verbracht habe, waren perfekt organisiert und durchgeführt, so dass es eine große Freude war, an dieser Tour teilnehmen zu dürfen und Vietnam und die Menschen an Bord, wie auch in Vietnam erleben zu dürfen. Vietnam werde ich in Zukunft sicherlich noch einmal besuchen und weitere Eindrücke sammeln.

Da Nang - Vietnam - Was sollte man gesehen haben? Hoi An, Marble Mountains, Lady Buddha, Ba Na Hills, Golden Bridge, Drachenbrücke, Museum of Cham, Han Market