Son Manera Mallorca – Erholung, Detox, Yoga, Wandern und Gesundheit

Meine letzte Reise führte mich für eine Woche auf die Insel Mallorca. Ich wusste immer schon, dass Mallorca im Frühling besonders schön ist, aber nun sollte ich selbst erleben, wenn sich Mallorca von seiner schönsten Seite zeigt. Das Programm für die Woche war morgens und abends Yoga und zwischendurch wandern. Ich fragte mich, wie werde ich damit zurechtkommen, schaffe ich das, zweimal täglich Yoga und noch Wandern oder wird es mir zu viel? Wie wird die Gruppe sein und wie groß? Alles Fragen, die mich im Voraus, sowie während des Fluges beschäftigten.

Son Manera Mallorca – Erholung, Detox, Yoga, Wandern und Gesundheit

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Nach zweistündigem Flug von München nach Palma de Mallorca wurde ich bereits am Flughafen erwartet. Die Fahrt zur Finca Son Manera, im kleine Ort Montuiri, dauert circa 30 Minuten und führt von Palma vorbei an Zitrus- und Olivenhainen ins Zentrum der Insel.

Über die lange Auffahrt erreichte wir die Finca, die eingerahmt von Palmen und verschiedenen Obstbäumen auf einer kleinen Anhöhe lag. Die Lobby der Finca ist mit vielen Sitzgruppen eingerichtet und strahlte eine gemütliche und familiäre Atmosphäre aus.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

An der Rezeption wurde ich von den freundlichen Mitarbeiterinnen der Finca Son Manera empfangen. Die Anmeldeformalitäten waren schnell erledigt und ich wurde auf mein mein Zimmer gebracht.

Mein Zimmer war sehr geräumig und mit modernen und gemütlichen Möbeln ausgestattet. Das Badezimmer war mit traditionellen mallorquinischen Fliesen ausgestattet, die die Optik der Finca und meines Zimmers weiter vermitteln konnten und eine Ruhe und Erholung ausstrahlten.

Bodentiefe Fenster und der dazugehörige Balkon boten eine fantastische Aussicht auf den Garten mit seinen Zitrus- und Feigenbäumen, sowie auf die kleine Ortschaft Montuire.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Der Koffer war schnell ausgepackt und so genoss ich noch den Ausblick von meinen Balkon auf Montuiri und die nähere Umgebung. Mein nächster Weg führte mich ins Restaurant um die ersten Teilnehmer der Yoga-Woche mit Indigourlaub kennenzulernen.

Das erste Kennenlernen

Das Restaurant, dass in einem Nebengebäude liegt, war mit den für Spanien typischen schönen Holzmöbeln ausgestattet. Die sehr gemütlichen und modernen Sitzgruppen laden ein, hier ein wenig Zeit zu verbringen.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Ein Teil der Teilnehmer meiner Reisegruppe saß bereits im Wintergarten und machte sich miteinander bekannt. Schnell wurden auch die ersten Eindrücke ausgetauscht und über frühere Besuche auf Mallorca gesprochen.

Während der kurzen Vorstellungsrunde erfuhr ich, dass die Mehrheit aus Deutschland kam, aber auch einige Teilnehmer aus der Schweiz das Angebot von Indigourlaub gewählt haben und sich zwischen den zahlreichen Erholungsmöglichkeiten, sowie Aktivitäten, die Indigourlaub weltweit anbietet, kaum entscheiden konnten. Ich habe euch das Yoga und Wellness-Angebot bereits in einem gesonderten Blogpost vorgestellt.

Die Gespräche drehten sich natürlich als Erstes um die Finca, wie schön und ruhig es doch ist, sowie um unsere „Yoga-Erfahrungen“. Die Mehrheit ging fast regelmäßig einmal wöchentlich zur Yoga, aber schlussendlich wir waren alle Anfänger. Dabei ist es bei den Angeboten von Indigourlaub völlig egal, ob man Anfänger oder Profi ist, die gut ausgebildeten Yoga-Trainer können jedem Teilnehmer neues Wissen vermitteln.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Für diese Yoga-Event im April auf Mallorca hatte sich eine gemischte Gruppe zwischen 30 und 70 Jahren eingefunden und auch sonst sind die Gruppen häufig gemischt und aus allen Altersgruppen zusammengestellt. Gemeinsam Mallorca erleben und doch genügend Zeit für die eigene Erholung und das eigene Entschleunigen haben, ist der Sinn der Reise und das merkte man vom ersten Moment. Ich empfand die Gruppengröße, sowie die Ruhe als sehr angenehm und man konnte schnell neue Kraft für den Alltag sammeln.

Da der heutige Tag ganz im Zeichen der Anreise stand, würde die erste Yogaeinheit und Wanderung erst am nächsten Morgen stattfinden.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Yoga und Wandern auf der Finca Son Manera

Zwei Yoga-Gruppen würden sich in dieser Woche die Finca teilen. Die Teilnehmerzahl wird immer bewusst recht klein gehalten – maximal acht Personen je Gruppe – um eine familiäre und gemütliche Atmosphäre zu haben.

Freies Yoga

Bei der freien Yoga findet jeweils morgens und am Spätnachmittag eine Yogaeinheit über 90 Minuten statt und der restliche Tag ist zur freien Verfügung. Die Finca Son Manera bietet seinen Teilnehmern verschiedene Ausflüge an, wie z. B. in die Inselhauptstadt Palma, ans Meer oder auf einen der typischen mallorquinischen Markt. Zudem stehen Fahrräder bereit, die ausgeliehen werden können, um die nähere Umgebung gemütlich per Rad zu erkunden.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Yoga und Wandern

Kursleiterin war die aus Süddeutschland stammende Inga Rader. Inga Rader ist gelernte Ergotherapeutin und hat vor 20 Jahren in Nepal Yoga gelernt. Ihre dreijährige Ausbildung zur Iyengar Yogalehrerin hat Inga 2008 beendet. Seit 2010 ist sie selbständig als Yogalehrerin und Wanderführerin in Spanien, Italien und Marokko tätig.

Für uns Teilnehmer der Yoga- und Wandergruppe begann der Morgen mit einer 60 minütigen Yogastunde und dem anschließenden gemeinsamen Frühstück. Der Yogaunterricht fand in einem der beiden Seminarräumen statt, die mit allem wie Yogamatten, Blöcke, Gurte, Kissen und Decken gut ausgestattet sind.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Nach dem Frühstück standen täglich die unterschiedlichsten Wanderungen auf dem Plan. Von einer leichten Wanderung entlang an Orangen- und Olivenhainen, über einen typischen mallorquinischen Markt, einen Ausflug ans Meer sowie ein Besuch der Landeshauptstadt Palma war das Angebot breit gefächert. Über die einzelnen Wanderungen werde ich euch aber in einem separaten Bericht mehr erzählen. Die einzelnen Wanderungen waren so ausgelegt, dass auch derjenige der in seiner Freizeit nicht sehr viel wandert, nicht überfordert war.

Einige der Wanderungen dauerten etwa drei Stunden, so dass man oftmals den Nachmittag am Pool in der Sonne verbringen konnte, bevor es am späten Nachmittag erneut zur 90 minütigen Yogastunde ging.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Nach einigen Stunden merkte man bereits, dass man wieder viel beweglicher wurde und sich außerdem viel besser entspannen konnte. Ich bin immer wieder überrascht, was man unter einem guten Lehrer alles erreichen kann.

Nach so viel Yoga und Wandern ging es zum Abendessen, das mit allen Teilnehmern eingenommen wurde. Beim Abendessen in der großen Gruppe drehten sich die Gespräche um das, was man im Laufe des Tages gelernt und alles gesehen hatte.

Den Abschluss des Abends bildete für die Gruppe Yoga und Wandern die Besprechung, wie der nächste Tag verlaufen würde und welche Wanderung anstand.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Die Retreat Finca Son Manera

Die Finca Son Manera ist eines der beiden eigenen Häuser des österreichischen Urlaubsanbieters Indigourlaub. Das Reiseunternehmen Indigourlaub bietet in Europa und Asien Wohlfühlurlaube mit Meditationsretreats, Yoga, Ayurveda, Kreativ und Aktivreisen an.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Im Frühjahr 2017 wurde die Finca Son Manera aus dem 19. Jahrhundert von dem Unternehmen Indigourlaub gekauft und komplett und liebevoll renoviert. Die Finca liegt in einem 70.000 Quadratmeter große Garten mit Orangen-, Zitronen-, Feigen- und Mandelbäumen, die ihren Duft über das ganze Gelände verbreiten. Ab Herbst 2018 steht den Gästen dazu ein neuer Wellness-Bereich mit Innenpool und Sauna zur Verfügung, um den Wellness- und Erholungsfaktor auch in den kälteren Monaten noch einmal zu steigern.

Die Dachterrasse bietet eine fantastische Aussicht auf den Garten, den kleinen Ort Montuiri bis hin zum Tramuntana Gebirge im Norden der Insel. Die Weite, sowie die unterschiedlichen Farben, gerade jetzt im Frühling, sind einfach nur fantastisch.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Bei der Renovierung wurde sehr auf Nachhaltigkeit geachtet, so wird Solarenergie für das Warmwasser genutzt, die Heizung ist eine Infrarotheizung, die sehr wenig Energie verbraucht, der Pool ist mit einer Elektrolyseanlage ausgestattet, so dass kaum Chlor benötigt wird. In der Zukunft soll der gesamte Strom für die Finca aus eigenen Ressourcen gewonnen werden.

Auf Plastik wird weitestgehend auf der Finca verzichtet, so steht in jedem Zimmer eine Glasflasche und Gläser bereit, die beliebig oft an den Wasserspendern in der Lobby und im Restaurant aufgefüllt werden können.

Ebenfalls wird der Obst- und Gemüseanbau weiter ausgebaut, um das Restaurant irgendwann komplett mit allen Zutaten selber versorgen zu können.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Die 25 Zimmer der Finca sind sehr geräumig und mit viel Holz und gemütlichen modernen Möbeln ausgestattet. Im Haus und in den Räumen hat man wunderschön „das Alte“ mit „dem Modernen“ liebevoll und harmonisch kombiniert und so eine richtige Wohlfühloase geschaffen.

Das Restaurant in der Finca Son Manera

Das Restaurant der Finca Son Manera, dass in einem Nebengebäude untergebracht ist, bietet einen schönen Ausblick auf den Garten und in die grüne Umgebung. Unabhängig, wo man sich in der Finca Son Manera aufhält, es wird immer wieder Ruhe und Erholung ausgestrahlt.

So stehen im Restaurant auch den ganzen Tag über verschiedene Tees, Ingwerwasser und frisches Obst für Gäste der Finca bereit.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Auf dem reichhaltigen Frühstücksbuffet war von Müsli, Porridge, frisches Brot, frisches Obst, selber gemachte Marmelade alles zu finden, was zu einem guten und leckeren Frühstück gehört.

Mein Highlight war die selbstgemachte Orangenmarmelade mit Ingwer, die einfach köstlich war. Das Rezept habe ich mitgebracht und die Marmelade bereits nachgekocht. Das Rezept werde ich natürlich euch demnächst auf dem Blog vorstellen.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Die Gäste der Finca, die tagsüber keinen Ausflug unternommen haben, wurde mittags mit einer Suppe, Salat und frischem Brot verwöhnt. Ich war durch mein gewähltes Tagesprogramm nur an einigen Tagen zum Mittagessen da, aber jede Suppe, war einfach sehr lecker.

Das Abendessen bestand aus drei Gerichten, von denen zwei vegetarisch und eines entweder mit Fleisch oder Fisch gereicht wurde. Frischer Salat, frisches Brot und Olivenöl, Oliven sowie ein leckeres Dessert vervollständigten unser Menü.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Jeden Abend überraschte uns die Küche mit leckeren Kreationen und einer schönen Zusammenstellung, die mit unterschiedlichen und frischen Kräutern und Gewürzen ein ganz besonderes Geschmackserlebnis vermittelt haben.

Finca Son Manera – Yoga und Wandern – mein Fazit

Mit der Finca Son Manera hat das Unternehmen Indigourlaub eine Wohlfühloase in der wunderschönen Natur von Mallorca geschaffen und doch ist der Flughafen oder die Stadt Palma de Mallorca nur 30 Fahrminuten entfernt. Es wurde das Alte mit dem Modernen sehr schön kombiniert und dabei sehr auf die Umwelt geachtet. Man merkt täglich, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit und Einklang mit der Natur für das Unternehmen ist und möchte es auch gerne an die Teilnehmer weitergeben.

Yoga und Wandern auf Mallorca, meine ersten Erfahrungen, Retreat Finca Son Manera, Palma, Kathedrale, Arabische Bäder, Soller, walking, Best Ager, Alleinreisende

Die Kombination aus Yoga und Wandern war sehr schön und zudem entspannend. Man war nicht überfordert, auch als Best Ager war alles sehr gut zu bewältigen. Nach den ersten Yogastunden nahm man seinen Körper und seine Umwelt bereits ganz anders war, achtete mehr auf die Geräusche in der Natur, realisierte die Farben der Natur wieder viel deutlicher und hat sich von viel weniger Dingen im Alltag ablenken lassen.

Während meiner Zeit habe ich den Rest der Welt einfach ausgeblendet. Den Fernseher habe ich nicht einmal angeschaltet, nicht die sozialen Netzwerke beachtet, sondern den Tag ganz einfach genossen. Eine Art modernes Detox von Smartphone und Technik auf eine sehr entspannte und einfach zu pflegende Weise.

Für mich habe ich einiges mitgenommen aus dieser Woche, ich versuche täglich einige der gelernten Übungen zu machen und außerdem etwas langsamer und bewußter durch den Tag zu gehen. Ich hoffe, dass es mir gelingen wird.

Wenn ich euch jetzt bereits Lust auf die Finca Son Manera, auf Mallorca oder auch ein anderes Yoga- und Wanderprogramm gemacht habe, schaut einmal bei Indigourlaub vorbei, die auch andere tolle Destinationen im Angebot haben. Für mich war es sicherlich nicht der letzte Aufenthalt und ich werde euch in den nächsten Tagen noch weitere Reisetipps für Mallorca geben und vielleicht treffen wir uns dann in Zukunft einmal persönlich auf der wunderschönen Mittelmeerinsel.