London, eine der schönsten Städte weltweit

London ist für mich eine der schönsten Städte, die ich bisher besucht habe. Ich war mittlerweile einige Male in London zu Besuch und jedes Mal war ich wieder von der Stadt fasziniert. Jedes Jahr besuchen mehr als 16.000.000 Menschen die britische Hauptstadt, damit steht London weltweit an der Spitze. Selbst New York und Paris können da nicht mithalten. Daher möchte ich euch auch meine Top10 Sehenswürdigkeiten oder Reisetipps für London einmal als Senior mitgeben.

Im Jahre 50 n. Chr. von den Römern als antike Siedlung gegründet, wurde die Stadt bereits 1066 zur Hauptstadt des Königreichs England. London kann auf eine sehr lange und alte Geschichte zurückblicken.

London, eine der schönsten Städte weltweit

In keiner Stadt habe ich bisher solch eine Kombination aus historischen und modernen Gebäuden gesehen. Um für mich zu entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten ich mir ansehen wollte, entschied ich mich für einen Hop-on-Hop-off Bus. Der Preis für ein Tagesticket liegt bei etwa 35 Euro. Der Vorteil bei Stadtführungen dieser Art ist, ich kann spontan entscheiden was ich mir ansehen möchte. Der erste Stop war natürlich

Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit in London. Es ist eine Pflicht den Amtssitz der britischen Königin zu besuchen, wenn nicht, dann hat man auch London nicht gesehen. Neben dem typischen „Changing of the Guards“ kann man auch in den Sommermonaten den Buckingham Palace besichtigen. Viele verschiedene Kunstwerke von Rembrandt, Rubens und Vermeer sind in den 19 State Rooms zu besichtigen. Möbeliert sind diese Räume mit ausgewählten englischen und französischen Möbeln. Die Queen’s Gallery mit der Gemäldesammlung der Queen kann hier auch besichtigt werden. In der Queen’s Gallery finden immer wechselnde Ausstellungen statt. Außerdem hat Buckingham Palace hat auch den größten privaten Garten London’s.

London, eine der schönsten Städte weltweit

Palace of Westminster

ist auch bekannt als „Houses of Parliament“ und wurde bereits 1097 erbaut. Bei dem großen Feuer 1834 sind viele Teile zerstört worden. Der Palace of Westminster liegt direkt an der Themse. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit des Westminster Palace ist wohl „Big Ben“. Seit 2012 heißt der Turm „Elizabeth Tower“ nach Queen Elizabeth II. und „Big Ben“ ist nur die Bezeichnung der größten Glocke im Turm.

Regelmäßige Führungen finden während der zweimonatigen Sommerpause statt – üblicherweise im August und September. Eine vorherige Anmeldung ist empfehlenswert, da die Führungen sehr schnell ausgebucht sind. Die Besichtigung des Elizabeth Tower ist nur Einwohnern Großbritanniens gestattet und zwar nur nach Anmeldung über ihren Abgeordneten.

London, eine der schönsten Städte weltweit

Tower of London und Tower Bridge

sind wohl zwei weitere Sehenswürdigkeiten die man auf jeden Fall in London besichtigen sollte. Der Tower of London diente den englischen und britischen Königen unter anderem als Residenz, Waffenkammer, Werkstatt, Lager, Zoo, Garnison, Museum, Münzprägestätte, Gefängnis, Archiv und Hinrichtungsstätte. Heute sind im Tower die Kronjuwelen ausgestellt. Seit 600 Jahren wird der Tower von Touristen besucht. Er wird von mehr als 2.500.000 Menschen jährlich besucht. Der Eintrittspreis liegt bei ca. 25 GBP.

Die Tower Bridge ist wohl eine der am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten in London. Die Mittelteile der Brücke werden für die Schifffahrt regelmäßig geteilt. Die Überquerung der Brücke ist kostenlos. Die Tower Bridge hat eine Länge von 244 Metern und die Türme eine Höhe von 65 Metern. Im Jahre 2014 erhielt eine Fußgängerbrücke einen Glasboden, so hat man einen Blick 42 Meter in die Tiefe.

Westminster Abbey

Aufgrund der Verbundenheit zur britischen Monarchie gehört ein Besuch in Westminster Abbey zu einem London Besuch dazu. Die eigentliche Westminster Abbey wurde in den Jahren 1045 bis 1065 erbaut. Die beiden Haupttürme wurden erst in den Jahren 1722 bis 1745 erbaut. Auf dem Hauptportal an der Westseite der Abbey sind die vier christlichen Tugenden Barmherzigkeit, Friede, Gerechtigkeit, Wahrheit sowie 10 Märtyrer dargestellt. In Westminster Abbey werden traditionell alle Könige vom Erzbischof von Canterbury gekrönt. In Westminster Abbey finden auch viele königliche Trauungen statt, zuletzt die Trauung von Prince William und Herzogin Kate im Jahre 2011.

Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett

befindet sich seit dem Jahre 1884 an ihrem jetzigen Ort in der Marylebone Road. Ausgestellt werden aktuelle Personen der Zeitgeschichte wie die königliche Familie, Politiker, Sportler, Schauspieler und sonstige Berühmtheiten. 1802 verlies Marie Tussaud, mit der Erlaubnis Napoleons, Frankreich um ihre Wachsfiguren in Großbritannien auszustellen. Sie reiste 33 Jahre mit ihrer Wanderausstellung durch Irland und England bis sie 1835 das erste Museum in London eröffnete.

Der Eintrittspreis für einen Besuch bei Madame Tussaud liegt bei etwa 30 GBP.

London, eine der schönsten Städte weltweit

London Eye

auch bekannt unter der Bezeichnung Millennium Wheel. Am Südufer der Themse in der Nähe der Westminster Bridge ist das Riesenrad ist mit seinen 135 Metern das höchste Riesenrad in Europa. Mit seinen 32 Gondeln für je 25 Personen dreht es sich mit 1 km/h sehr langsam, sodass man die Fahrt richtig genießen kann. Ursprünglich sollte das Riesenrad nur 5 Jahre in Betrieb genommen werden, aber aufgrund des großen Erfolges hat man den Abbau wieder verworfen. Der Ausblick, der sich einem aus der Gondel bietet, ist einfach fantastisch. Der Preis für eine Fahrt im London Eye liegt bei ca. 21 GBP.

Piccadilly Circus und Leicester Square

Der Piccadilly Circus wurde bereits 1819 fertiggestellt um die Regent Street mit dem Piccadilly zu verbinden. Mit seinen großen Leuchtwerbungen für aktuelle Theaterstücke, sowie für Coca Cola und Mc Donalds machen den Piccadilly Circus zum beliebten Treffpunkt für junge Menschen. Hier pulsiert das Leben. Der Leicester Square wurde erst für die Olympischen Spiele renoviert und wieder populär. Heute sind auf dem Platz viele große Kinos angesiedelt. In das Pflaster rings um den Platz sind viele Handabdrücke von Filmstars eingelassen. Des Weiteren haben sich auf dem Platz viele Cafés und Restaurants angesiedelt die zu einem Besuch einladen.

Hyde Park London

Der Hyde Park ist die größte Grünanlage in London. Namentlich wurde er bereits im Jahre 1.000 n. Chr. erwähnt. Gemeinsam mit den königlichen Gärten bildet der Hyde Park die „grüne Lunge“ in London. Die Parkfläche wird durch den Serpentinensee in zwei Hälften geteilt. Viele Londoner verbringen ihre Freizeit im Park. Der See lädt zum Rudern und Schwimmen ein und auf den Wiesen werden gerne Picknicks veranstaltet. Des Weiteren befindet sich im Hyde Park eine Bowlinganlage sowie auch eine Pferdereitbahn.

Im Sommer finden im Hyde Park immer zahlreiche Rock- und Popkonzerte statt wie z. B. im Jahre 2005 das legendäre Live 8 Konzert vor 200.000 Fans.

London, eine der schönsten Städte weltweit

Dies ist nur ein Teil der Sehenswürdigkeiten in London. London hat den Touristen noch viel mehr zu bieten. Da wäre ein Konzert in der Royal Albert Hall, ein Besuch in der Tate Gallery mit Werken von van Gogh, Cézanne, Picasso und vielen anderen berühmten Künstler. Was auf jeden Fall auch zu einem Londonbesuch gehört ist ein langer Shoppingtag in den vielen kleinen Boutiquen und Shops, sowie ein Besuch bei Harrods oder bei Fortnum & Mason.

So, nun hoffe ich, dass ich euch neugierig auf einen Besuch in London gemacht habe und ihr die Stadt genauso lieben lernt wie ich.