Flybe die britische Fluggesellschaft – meine Erfahrungen und Eindrücke

Ich war für einige Tage in Wales und habe mir die Region zwischen Cardiff und Cardigan an der Westküste angesehen. Ich war zum ersten Mal in dieser Region, aber dazu erzähle ich euch in den nächsten Tagen noch einiges mehr. Für mich stellte sich eigentlich nur die Frage, wie komme ich am besten und schnellsten nach Wales. 

Ich bevorzuge für meine Reisen eigentlich das Flugzeug. Ich mag es einfach über den Wolken zu sein, wie der Blogname schon sagt “Walking On Clouds”. Als Alternativen bieten sich um nach Großbritannien zu kommen noch die Fähre oder der Tunnel durch den Ärmelkanal an. 

Meine Strecke von München nach Cardiff wird von verschiedenen Fluggesellschaften angeboten und ich wählte dabei Flybe.

Der Flug mit Flybe

Ich hatte mich vorab ein wenig über Flybe informiert und wußte, dass sie eine Kooperation mit Air Berlin in Deutschland eingegangen sind, so dass sich der Check-in Bereich in der Nähe von Air Berlin also im Terminal 1 zu finden sein würde.

In München ist der Check-in Bereich von Flybe in Terminal 1, Ebene D zu finden.

Angekommen im Check-in Bereich, war ich sehr erstaunt, dass ich von einem sehr freundlichem und kompetenten Mitarbeiter eingescheckt wurde, etwas, dass in der heutigen Zeit sehr selten geworden ist. Genauso wie das Einchecken verlief auch das Boarding, schnell und kompetent.

Der Flug von München nach Cardiff dauert zwei Stunden und somit hatte ich genügend Zeit das monatlich erscheinende Boardmagazin zu lesen und mich etwas über die Fluggesellschaft und ihre Flugziele zu informieren. Während des Fluges wurden Getränke und kleine Snacks angeboten. Diese waren kostenpflichtig, wie das heute auf der Kurzstrecke bei nahezu allen Fluggesellschaften üblich ist.

Nach zwei Stunden und einem sehr ruhigen und angenehmen Flug sind wir in Cardiff gelandet. Der Flughafen von Cardiff ist nicht sehr groß, sodass die Passkontrolle schnell erledigt war und ich den Flughafen sehr zügig verlassen konnte.

Nun konnte ich meine Reise durch Wales starten “Year of Legends” erleben.

Die Geschichte von Flybe

Die Fluggesellschaft wurde bereits im Jahre 1979 gegründet und zwar unter dem Namen Jersey Europas Airways, die ihren Sitz in Exeter hat. Im Jahre 1983 kam die Übernahme durch die Walter Steel Group, die die Spacegrand Avitation Fluggesellschaft betrieb. Im Juli 2002 wurde die Fluggesellschaft in Flybe umbenannt.

Das “be” im Namen steht für British Europaen. Die Fluggesellschaft vergrößerte sich von Jahr zu Jahr, so wurde von der British Airways im Jahre 2006 die Regionalfluglinie BA-Connect übernommen. Im Gegenzug übernahm British Airways 15 Prozent von Flybe.

Flybe optimierte in den letzten Jahren viele Strecken und kam somit auch Geschäftsfliegern entgegen. Die Flugzeiten von München am Nachmittag sind ideal für einen Business-Tag in Cardiff. Ankunft am frühen Abend, Geschäftsmeeting am nächsten Morgen und anschließend am Nachmittag am wieder Wales verlassen und pünktlich am frühen Abend in München landen.

Dazu schloss sich Flybe dem Avios-Programm der International Airlines Gruppe an, zu deren Partner auch Aer Lingus, British Airways, Iberia, Kulula and Meridiana gehören.

Flybe bietet Tickets in drei verschiedenen Tarifen an.

  • den günstigen Tarif, ohne Gepäckstück
  • New Economy – 20 kg Gepäckstück kostenlos
  • Flybe Economy Plus – 40 kg Gepäckstück kostenlos

Mittlerweile fliegt Flybe 75 Destinationen in zehn europäischen Ländern an. In Deutschland werden sechs Flughäfen von Flybe angeflogen, dazu zählen München, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, Hannover und Berlin.

Flybe unterhält ein Codeshare-Abkommen mit Air France, KLM, British Airways, Etihad sowie Air Berlin auf vielen Routen und bietet sich somit auch sehr gut für Weiterflüge an.

Mein Fazit zur Fluggesellschaft Flybe

Ich würde immer wieder einen Flug mit Flybe buchen. Ich habe mich an Board sehr gut und sicher aufgehoben gefühlt. Ebenso habe ich es wieder einmal genossen von einem Mitarbeiter und keinem Automaten auf einer Kurzstrecke eingescheckt worden zu sein.

Ich werde in Zukunft sicherlich häufiger die Angebote von Flybe betrachten und freue mich bereits auf den nächsten Flug.

Was ich in meinen Tagen in Wales alles gesehen und erlebt habe, erzähle ich in euch in Kürze auf meinem Blog.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here