Gardasee – Monte Baldo Aufstieg mit der Seilbahn – Reisetipps und Geheimtipps

1048

Die ersten Tage in Malcesine am Gardasee habe ich damit verbracht das Städtchen zu erkunden sowie die nähere Umgebung des Gardasees. Es macht immer wieder Spaß durch die kleinen verwinkelten Gassen zu schlendern und in den Souvenir-Shops sich die vielen Dinge anzusehen. Das Abendessen in einem der schönen gemütlichen Restaurants wie dem Re Lear zu genießen und alles nur gemütlich und ohne Streß. Genossen habe ich auch den  Abend auf der Scaliger Burg beim Gran Cena di Garda Gala Dinner. Das von Leandro Luppi zusammengestellte Menü war hervorragend.  

Gardasee – Monte Baldo Aufstieg mit der Seilbahn – Reisetipps und Geheimtipps

In Malcesine habe ich mir vieles angesehen, deshalb sollte es heute hoch hinaus gehen und zwar auf das Bergmassiv Monte Baldo, das zu den Gardaseebergen gehört.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Monte Baldo

Der Monte Baldo ein etwa 30 Kilometer langes Bergmassiv zwischen dem Gardasee und der Etsch. Dieser Gebirgszug zählt zu den Gardaseebergen. Die Gardaseeberge haben nicht einen Gipfel sondern mehrere Zweitausender. Der Cima Valdritta ist mit einer Höhe von 2.218 Metern die höchste Erhebung des Monte Baldo Massivs. Das ganze Gebiet ist ein fantastischer Naturpark. Bereits um 1500 waren Naturwissenschaftler unterwegs und haben die Gegend erforscht. Durch die besondere Vegetation von mediterran bis zur alpinen sind die rund 600 Pflanzenarten hier einzigartig. Tannen, Eichen sowie auch Olivenbäume wachsen in dieser Gegend und mehr als 60 Arten wilder Orchideen. Der Osthang ist eine geschützte Area, da einige Pflanzenarten nur dort wachsen. Ein Paradies für alle Botaniker.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Seilbahn auf den Monte Baldo

Die Idee eine Seilbahn zum Monte Baldo zu bauen kam bereits im Jahre 1955. Damit sollte erreicht werden, dass noch mehr Touristen den Gardasee zu ihrem Urlaubsziel machen würden. Zudem wurden mit dem Bau der Seilbahn viele neue Arbeitsplätze geschaffen. Eröffnet wurde die Seilbahn im September 1962. In den ersten rund 40 Jahren wurden etwa sechs Millionen Menschen damit befördert. Nach diesen Jahren wurde beschlossen, dass die in die Jahre gekommene Seilbahn erneuert und auf den neuesten technischen Stand gebracht werden müsste. Die neue Seilbahn wurde schließlich im Juli 2002 eröffnet.

Beim Bau der Seilbahn wurde sehr darauf geachtet, dass die Eingriffe in die Natur nicht zu groß wurden. Meiner Meinung nach ist das auch sehr gut gelungen. 

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Der erste Abschnitt der Seilbahn führt von Malcesine nach San Michele und ist etwa 1,5 km lang und geht über rund 460 Höhenmeter. Auf dem zweiten Abschnitt von San Michele auf den Monte Baldo der 2,8 km lang ist, sind 1.187 Höhenmeter zu bewältigen. Die Kabinen auf dem zweiten Abschnitt drehen sich ganz langsam um 360 Grad, sodass man auf der etwa 10 minütigen Fahrt die Aussicht rundum genießen kann.

Geöffnet ist die Seilbahn 

  • ab Mitte März – in 2016 war es der 19. März – bis 01. November
  • Die Seilbahnen fahren immer im 30-Minuten-Takt
  • Die erste Seilbahn ab Talstation 08.00 Uhr
  • Die letzte Seilbahn ab Monte Baldo fährt 18.00 Uhr – ab 10. Oktober bereits um 16.00 Uhr –

Der Preis für die Hin- und Rückfahrt auf den Monte Baldo liegt für einen Erwachsenen zwischen 18 Jahren und 65 Jahren bei 20 Euro. Für Rentner, Kinder und auch für Gruppen gibt es ermäßigte Fahrpreise. Für Mountainbiker und Fahrgäste mit einem Gleitschirm gibt es Sondertickets und für die Biker auch extra Fahrzeiten.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Die kompletten Preise und Zeiten sind alle in einem Flyer nachzulesen. Dieser Flyer ist im Informationscenter in Malcesine und in fast jedem Hotel im Ort zu bekommen.

Meine Tour auf den Monte Baldo

Heute war der Tag an dem ich auf den Monte Baldo wollte. Das Wetter war wie die Ganze Zeit einfach nur schön, die Sonne schien und dazu ein blauer Himmel und von einem Gewitter kein Spur. Also, stand meinem Aufstieg, natürlich mit der Seilbahn, nichts im Wege. Beim Dinner auf der Burg erfuhr ich, man sollte zeitig an der Talstation sein, da die Warteschlangen im laufe des Tages recht lang würden. An der Talstation angekommen – etwa 10.00 Uhr – war schon eine sehr lange Warteschlange vor mir. Ich nehme an, bis zum Ticketkauf etwa zwei Stunden Wartezeit. Da mein Ticket bereits hinterlegt war, konnte ich mir die erste Wartezeit sparen. Ab Ticketkauf nochmals rund 90 Minuten warten.

Hat man diese Hürde gut überstanden geht es eigentlich recht schnell auf den Berg. Die Fahrt von Malcesine nach San Michele, etwa 45 Personen in jeder Gondel, ist recht schnell geschafft. Danach geht es weiter mit den sich um 360 Grad drehenden Kabinen, etwa 75 Personen in jeder Gondel, für rund 10 Minuten hoch hinauf auf die Bergstation. Die Bergstation befindet sich auf 1.760 Meter Höhe.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Oben angekommen wird man mit einer fantastischen Aussicht auf den Gardasee und die umliegenden Berge belohnt. Die vielen Menschen, die hier im 30 Minuten Takt ankommen, verteilen sich auf dem Plateau, sodass es nicht überfüllt wirkt. 

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Hier oben sich einfach ins Gras setzen und den den Paraglidern zusehen, wie sie durch die Lüfte fliegen oder nur ganz einfach die Natur genießen. 

Die Zeit verging wie im Fluge. Mittlerweile war es auch schon Mittagszeit und Zeit sich irgendwo hier oben essen zu gehen. Ich habe mich für das Gasthaus La Baita del Forti entschieden.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Gasthaus La Baita del Forte

Das Gasthaus La Baita del Forti ist ein familiengeführtes Haus und verfügt über sechs Gästezimmer. Wer also den frühen Morgen oder auch den späten Abend auf dem Bergmassiv genießen möchte, kann hier in einem der Gastzimmer übernachten. Das Restaurant ausgestattet mit vielen alten Möbeln bietet einen schönen Ausblick auf den See aus 1.790 Metern Höhe.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Auf der Speisekarte werden die typischen hier beheimateten Gerichte angeboten wie Wild, Polente, selbstgemachte Pasta sowie alles aus der Region rund um den Gardasee.

Nach dem Essen genoß ich noch weiter den herrlichen Ausblick und wanderte eine ganze Weile über das Plateau und sah mir die Wanderer an, die den Berg bestiegen hatte. Es sind viele verschiedene Wandertouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ausgeschildert. Der Aufstieg dauert etwa vier bis fünf Stunden. Viele Mountainbiker machen von dem Angebot gebrauch mit der Seilbahn hochzufahren und mit dem Bike die Abfahrt den Berg hinunter zu genießen.

Ich machte mich nun langsam auf den Weg, meine Abfahrt zu genießen, allerdings mit der Seilbahn.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Wieder unten in Malcesine schlenderte ich noch durch die Gassen, kaufte mir in einer der vielen Eisdielen ein Eis und machte mich langsam auf den Weg in meine Hotel, der Casa Barca.

Monte Baldo am Gardasee - mein Aufstieg mit der Seilbahn

Mit dem heutigen Tag war auch meine Zeit am Gardasee zu Ende, aber ich werde bestimmt wieder zurück an den Gardasee kommen. Hier rund um den Gardasee gibt es noch so viele kleine Orte, die ich noch nicht gesehen habe, aber gern sehen würde.