Eine neuer Kaffeeautomat und welche Art soll es werden

Es ist soweit, ich bin es Leid immer zu hören wie schön es doch ist, eine dieser modernen und doch so einfach zu bedienenden Kaffeemaschinen zu besitzen. Alle erzählen mir, wie gut doch dieser Kaffee schmeckt. Ich, wie ihr wisst, eine Rentnerin, hat immer noch ihr Modell von Anno dazumal.

Da ich ein reiner Kaffeetrinker bin, brauche ich weder die Möglichkeit für Latte Macchiato, Cappuccino oder Ähnlichem.

Also habe ich beschlossen, mir eine von diesen modernen Maschinen zu zulegen. Die große Frage, welche Maschine ist die Richtige für mich. Kaufe ich einen Vollautomaten, eine Maschine mit Cups oder nur mit Kaffee-Pads.

Der Vollautomat ist natürlich recht hoch im Preis. Der liegt so zwischen 400 – 1.000 Euro, für eine mittlere bis gute Maschine. Dazu kommen dann noch die Kosten für Reinigungstabletten und Filter, die auch nicht gering sind. Des weiteren habe ich gelesen, dass nach ca. 2 Jahren die ersten Reparaturen anfallen können. Das würde mich natürlich heißen, die Maschine muss entweder zum Händler oder ich müsste sie selbst einschicken,  das wiederum heißt, wie komme ich in dieser Zeit an meinen Kaffee.

So nun kommen wir zur zweiten Möglichkeit, eine Maschine mit Cups. Diese ist in der Anschaffung entschieden preiswerter und auch vom Format her viel kleiner, das ist ja schon mal etwas. Mir fällt da sofort Nespresso ein. Da das Leben ja nicht mehr ohne Werbung funktioniert, sieht man sofort George Clooney vor sich in einer Werbung von Nespresso. Bei diesen Maschinen soll die Reinigung und Pflege bedeutend einfacher sein. Der Preis einer Nespresso-Maschine liegt bei ungefähr ca. 100 bis 500 Euro. Allerdings ist da der hohe Preis für die Cups.

Noch haben wir eine dritte Variante, die Pads. Die Pad-Maschinen sind bedeutend preiswerter. Sie starten schon mit ca. 50 Euro und enden bei etwa 170 Euro. Die Pflege ist recht einfach, denn sie muss auch nur in gewissen Abständen entkalkt werden, wie auch jede herkömmlich Maschine. Ein Pluspunkt ist noch, die Pads sind mittlerweile schon recht preiswert zu bekommen.

So, jetzt habe ich mir die Möglichkeiten alle einmal durch den Kopf gehen lassen. Ich denke, dass der Kaffee aus einem Vollautomaten oder einer Maschine mit Cups den richtigen Geschmack hat.

Jetzt noch die Kosten. Rechnet man den Preis eines Vollautomaten, als würde man einen neuen Kühlschrank oder Waschmaschine brauchen, wird der Tassenpreis entschieden günstiger. Denn mit einem Kilo Kaffee kann ich schon einige Tassen kochen. Rechne ich aber kaufmännisch alle Kosten zusammen und sehe dann auf den Tassenpreis, wird er ungefähr gleich sein.

Das Resümee meiner Überlegungen ist, ich bin noch genauso schlau wie vorher.

Jetzt brauche ich eure Hilfe, was soll ich machen? Bitte teilt mir doch bitte eure Erfahrungen mit, so dass auch mein Haushalt etwas moderner wird.

Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Schokoladentorte – mit einer Füllung aus Bananen und Sahne

Die Torte, die ich euch heute vorstellen möchte habe ich einem meiner vielen Backbücher gefunden. Vor einigen Jahren habe ich diese Schokoladentorte zum ersten...

Wirsingeintopf – dieses Mal mit Hackfleisch und Käse

Der Herbst und Winter, eben die kalten Jahreszeiten laden wieder ein, Eintöpfe zu kochen. Im Sommer greift man auf frische Salate und gegrilltes Fleisch...

Restaurantbesuch – Camers im Schloss Hohenkammer

Wer einmal zu einem besonders guten Abendessen ausgehen möchte, für den ist das Restaurant Camers auf Schloss Hohenkammer ein wahrer Geheimtipp. Das denkmalgeschützte Wasserschloss Hohenkammer...

Knorr Fix Ofen-Makkaroni alla mamma

Heute mal wieder etwas aus der Versuchsküche von Knorr. Ich habe mich für ein recht neues Produkt von Knorr entschieden und zwar das Fix-Produkt...

Grünkohleintopf – schnell selbst gemacht

Jetzt in der kalten Jahreszeit schmeckt Grünkohleintopf am besten. Denn gerade Grünkohleintopf sowie ein (Erbseneintopf) schmecken am besten wenn es draußen kalt und ungemütlich...

Rezept einfacher Kirschkuchen – gelingt immer – schnell gemacht

Jeder der öfter einmal bei mir vorbeischaut weiß, dass ich ein "Kuchenliebhaber" bin. Nicht nur das ich sehr gerne backe, nein, ich esse auch...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend