Was ist aus unseren guten Vorsätzen geworden?

406

Mittlerweile sind die ersten zwei Monate vorbei und so können wir schon einmal nachvollziehen was aus unseren guten Vorsätzen geworden ist.

Wie sieht es aus, gehört ihr zu denjenigen die sich immer für das neue Jahr etwas besonderes vornehmen und was noch viel wichtiger ist, haltet ihr durch.

Die Standardvorsätze jedes Jahr sind eigentlich immer gleich, gesünder leben, einige Kilos abnehmen, das Rauchen einstellen oder sich mehr zu bewegen. Eine Reihe guter Vorsätze die sich beliebig weiter fortsetzen lässt.

Für alle die über die Weihnachtszeit einige Kilos zugenommen haben ist natürlich der Vorsatz diese zusätzlichen Kilos und vielleicht noch ein paar mehr zu verlieren, der vordringlichste Vorsatz.

Die Zeitschriften sind wieder voll mit vielversprechenden Diäten. Sei es die Brigitte-Diät, Atkins-Diät, Weight Watchers oder das Kalorien zählen. Eine große Anzahl Diäten steht uns zur Verfügung. In diversen Reportagen werden unter Zuhilfenahme von Testpersonen verschiedene Diäten verglichen. Allein bei der Qual der Wahl ist es schon schwer die für mich, die richtige Diät zu finden. Allerdings jeder der auf sein Gewicht achten muss weiss, dass er es nur mit viel Disziplin erreichen und halten kann.

Den Vorsatz sich mehr zu bewegen und mehr Sport zu betreiben merkt man in den ersten Wochen des Jahres im Sportstudio. Viele neue Gesichter und überfüllte Kurse sind in dieser Zeit der Normalfall. Die Menge lichtet sich meistens schon in der Faschingszeit oder wie es weiter nördlich heißt, der Karnevalszeit. Mittlerweile sind nur noch wenige der „Neulinge“ regelmäßig im Studio.

Das Rauchen aufzugeben ist auch ein Vorsatz den viele Raucher wahrscheinlich jedes Jahr aufs neue fassen.

Ich kann es mir gut vorstellen, dass es nicht so leicht ist einfach von heute auf morgen das Rauchen aufzugeben. Für mich als Nichtraucher wäre es natürlich einfach zu sagen, Zigaretten weg und vorbei. Aber so einfach ist das bestimmt nicht.

Ich persönlich hatte vor Jahren immer die Einstellung – am Montag fange ich an -. Sei es eine Diät oder auch sich mehr zu bewegen. Aber damals hörte ich von meinen Eltern schon den schlauen Spruch – Montag wird nicht wochenalt – und sie hatten recht.

Seit dieser Zeit habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, keine guten Vorsätze mehr. Wenn ich der Meinung bin, ich müsste ein oder zwei Kilos abnehmen, dann mache ich es sofort. Denn falls ich wieder bis Montag warte, wer weiss, welche Ausrede mir bis dahin einfällt nicht anzufangen.

Mehr Sport ist für mich kein Problem, da ich heute sehr gerne zum Sport gehe – im Schnitt 3 mal die Woche -. Des Weiteren liebe ich lange Spaziergänge bei Wind und Wetter. Jetzt wo das Wetter schöner und wärmer wird kommen auch wieder Radtouren dazu.

Nun da die Fastenzeit hat begonnen, haben wir somit noch eine Chance etwas von den guten Vorsätzen zu retten. In diesen 6 Wochen können wir vielleicht noch auf einiges verzichten. Sei es auf Süßigkeiten und Alkohol oder auf die eine oder andere Zigarette. Vielleicht können wir auch ein paar Fastentage einlegen. Mal abwarten was am Ende dabei herauskommt.

So, wie war das jetzt mit euren guten Vorsätzen. Hattet ihr welche und habt ihr sie durchgehalten, sagt es mir.