Schokoladentorte – mit einer Füllung aus Bananen und Sahne

Die Torte, die ich euch heute vorstellen möchte habe ich einem meiner vielen Backbücher gefunden. Vor einigen Jahren habe ich diese Schokoladentorte zum ersten Mal gebacken und seitdem gehört sie zu den Lieblingen in unserer Familie. Die Kombination von Schokolade, Bananen und Sahne schmeckt einfach. Diese Torte backe ich meistens während der etwas kälteren Jahreszeit, denn durch die Schokolade ist sie nicht so leicht wie ein einfacher Obst-Biskuitt.

IMG_0407

Die Zutaten für den Biskuitt sind:

  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel heißes Wasser
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 Gramm Mehl
  • 20 Gramm Backkakao
  • 1 gestrichenen Teelöffel Backpulver

Die Zutaten für den Belag sind:

  • 3 Große Bananen oder 5 kleinere Bananen
  • 250 Milliliter Weißwein oder wer keinen Alkohol möchte nimmt einfach Apfelsaft
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen klaren Tortenguss
  • 2 Becher Schlagsahne (entspricht 400 Milliliter)
  • 2 Päckchen Sahnefestiger

Die Zutaten für den Guss sind:

  • 125 Milliliter Schlagsahne
  • 125 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 1 Blatt weiße Gelatine
  • 12 Stück Schokoladenornamente oder Schokoladensticks für die Dekoration

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den Biskuitt die Eier und das heiße Wasser in eine größere Rührschüssel geben und mit dem Mixer auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen. Nun den Zucker und Vanillezucker langsam einstreuen. Dieser Vorgang sollte auch wieder 1 Minute dauern. Danach die Eier-, Zuckermasse nochmals 2 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Kakao vermengen, durchsieben und löffelweise vorsichtig unter die Masse rühren.

Damit der Biskuitteig schön locker wird unbedingt die Rührzeiten einhalten.

Den Boden einer 26cm großen Springform mit Alu-Folie auslegen und einfetten. Den Biskuitteig gleichmäßig in der Form verteilen und den Boden nun für 20 Minuten backen lassen.

Den gebackenen Boden aus der Form nehmen und die Folie abziehen. Den erkalteten Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring umlegen.

Nun die Bananen schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden und auf dem Tortenboden verteilen.

IMG_0409

Für den Tortenguss nun den Wein oder Apfelsaft (oder auch halb und halb) erhitzen. Etwa ein Viertel der Flüssigkeit abnehmen und darin den Tortenguss und den Zucker anrühren. Diese Flüssigkeit nun in den bereits erhitzten Wein geben und aufkochen lassen.

Den Tortenguss gleichmäßig über die Bananen verteilen und erkalten lassen.

Nun die Sahne schlagen. Da ich eine Kitchen Aid besitze, schlage ich beide Becher Schlagsahne auf einmal. Bei der Nutzung eines normalen Handmixers sollte man jeden Becher plus ein Päckchen Sahnefestiger einzeln schlagen. Ich finde, die Sahne wird dann besser.

Von der Sahne 2 Esslöffel bis 3 Esslöffel für die Dekoration abnehmen und kalt stellen.

Die restliche Sahne nun gleichmäßig auf der Bananenschicht verteilen.

Für den Guss die Gelatine einweichen. Nun die Sahne in einem kleine Topf erwärmen, aber nicht zu heiß werden lassen und die grob zerkleinerte Kuvertüre darin auflösen. Jetzt noch die Gelatine ausdrücken und langsam in der warmen Schokoladenmasse auflösen. Den warmen Schokoladenguss gleichmäßig über die Sahne verteilen und die Torte für etwa 2 Stunden bis 3 Stunden kaltstellen.

IMG_0411

Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen und als Tupfer auf den erstarrten Schokoladenguss geben. Die Sahnetupfer noch mit den Schokoladenornamenten oder sonstiger Schokoladen-Dekoration verzieren und unsere Torte ist fertig.

IMG_0417

Mir bleibt nur zu sagen, probiert diese besondere Torte einmal aus und vielleicht gehört sie ja dann auch zu euren „Lieblingstorten“.

Schokoladentorte-mit-Sahne-1

Schokoladentorte – mit Sahne und Bananen als Füllung

Diese Schokoladentorte ist ganz einfach und auch schnell selber gebacken. Die Füllung aus Bananen und Sahne harmonieren sehr gut mit der Schokolade.
Bewertung:
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Land & Region Deutsch
Portionen 12 Stücke

Equipment (Vorschläge)

  • 1 Küchenmaschine alternativ Handmixer mit Rührhaken
  • 1 Küchenwaage alternativ Messbecher
  • 1 Springform Durchmesser 26 cm
  • 1 Mehlsieb alternativ normales feines Sieb
  • 1 Teigschaber
  • 1 Tortenmesser
  • 1 Backpapier
  • 1 Spritzbeutel

Zutaten
  

  • 2 Stück Eier
  • 2 EL heißes Wasser
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 60 Gramm Mehl
  • 20 Gramm Backkakao
  • 1 TL Backpulver gestrichener Teelöffel

Zutaten für den Belag

  • 3 große Bananen oder 5 kleinere Bananen
  • 250 Milliliter Weißwein wer keinen Alkohol möchte, nimmt Apfelsaft
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen klaren Tortenguss
  • 400 Milliliter Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnefestiger

Zutaten für den Tortenguss

  • 125 Milliliter Schlagsahne
  • 125 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 1 Blatt weiße Gelatine
  • 12 Stück Schokoladenornamente ja nach Anlass, Sterne oder Osterhasen

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Für den Biskuit die Eier und das heiße Wasser in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen.
    2 Stück Eier, 2 EL heißes Wasser
  • Nun Zucker und Vanillinzucker vermischen und langsam in die schaumig geschlagene Eiermasse einstreuen.
    Der Vorgang sollte 1 Minute dauern.
    80 Gramm Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Die Eier-, Zuckermasse jetzt nochmals für 2 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen.
  • Mehl, Backpulver und Backkakao vermischen, durchsieben und löffelweise langsam unter die Masse rühren.
    60 Gramm Mehl, 20 Gramm Backkakao, 1 TL Backpulver
  • Den Boden der Springform mit Alufolie oder Backpapier auslegen und den Rand der Backform gut einfetten.
  • Den Biskuitteig in der Form verteilen und für 20 Minuten backen lassen.
  • Den Boden aus der Form nehmen und die Folie abziehen.
  • Wenn der Boden ausgekühlt ist, ihn auf eine Tortenplatte legen und den Tortenring umlegen.
  • Die Bananen in gleichmäßige Scheiben schneiden und auf dem Boden verteilen.
    3 große Bananen
  • Für den Tortenguss ungefähr 3/4 des Weines oder Apfelsaftes (oder auch halb und halb) erhitzen.
    250 Milliliter Weißwein, 2 EL Zucker, 1 Päckchen klaren Tortenguss
  • In der restlichen Flüssigkeit den Tortenguss und den Zucker anrühren.
  • Diese Flüssigkeit in den Topf mit dem Wein oder Apfelsaft geben und unter rühren aufkochen lassen.
  • Den Tortenguss nun gleichmäßig über die Bananen verteilen und erkalten lassen.
  • Nun die Sahne schlagen – je Becher einen Sahnefestiger – dazugeben.
    400 Milliliter Schlagsahne, 2 Päckchen Sahnefestiger
  • Für die Dekoration 2 bis 3 Esslöffel Sahne abnehmen und kalt stellen.
  • Die restliche Sahne gleichmäßig über die Bananen verteilen.
  • Die Gelantine in kaltes Wasser legen, damit sie weich wird (für ca. 10 Minuten)
    1 Blatt weiße Gelatine
  • Für den Tortenguss die Zartbitterkuvertüre grob zerkleinern und mit der Sahne in einen Topf geben und langsam erhitzen, so dass eine flüssiger Schokolade entsteht.
    125 Milliliter Schlagsahne, 125 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • Die Gelantine ausdrücken und langsam in der Schokoladensahne auflösen.
    1 Blatt weiße Gelatine
  • Den noch warmen Schokoladenguss gleichmäßig über die Sahne verteilen.
  • Die Torte für 2 bis 3 Stunden kaltstellen.
  • Wenn der Guss erkaltet ist, den Ring vorsichtig lösen und abnehmen.
  • Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel füllen und zwölf Tupfen auf die Torte spritzen.
    Jeden Sahnetupfer einer Schokokladenfigur dekorieren.
    12 Stück Schokoladenornamente
Keyword Dessert, Kuchen
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähl mir wie es dir gelungen ist…
Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Baguette selbstgemacht – hier ein schnelles Grundrezept

Ein Baguette gehört für mich zu einem Grillabend dazu. Denn was sind schon Salate und Fleisch ohne ein Stück Baguette mit Kräuterbutter oder einem...

Knorr Fix Hähnchen in Honig-Sesamsauce

Heute ein recht neues Produkt aus der Knorr Versuchsküche und zwar das Hähnchen in Honig-Sesamsauce. Durch die Verwendung von Honig und Sesam bekommt das Gericht einen...

Knorr Fix Ofen-Makkaroni alla mamma

Heute mal wieder etwas aus der Versuchsküche von Knorr. Ich habe mich für ein recht neues Produkt von Knorr entschieden und zwar das Fix-Produkt...

Brezeln mit Hagelzucker und Mandeln

Eine Adventszeit ohne selbstgebackene Kekse ist eigentlich unvorstellbar. Seit vielen Jahren backe ich regelmäßig zum 1. Advent und auch noch etwas später Kekse für die...

Maggi fix und frisch – Penne Bella Italia

Heute wieder einmal etwas aus dem Maggi Kochstudio. Wenn der Urlaub auch mittlerweile vorbei ist, so soll uns doch wenigstens etwas aus der Küche...

Restaurantbesuch – Camers im Schloss Hohenkammer

Wer einmal zu einem besonders guten Abendessen ausgehen möchte, für den ist das Restaurant Camers auf Schloss Hohenkammer ein wahrer Geheimtipp. Das denkmalgeschützte Wasserschloss Hohenkammer...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend