Baguette selbstgemacht – hier ein schnelles Grundrezept

1040

Ein Baguette gehört für mich zu einem Grillabend dazu. Denn was sind schon Salate und Fleisch ohne ein Stück Baguette mit Kräuterbutter oder einem anderen Dip. Denn wenn man nichts mehr essen kann, aber ein Stück Baguette passt immer noch.

Im Moment spielt unser Wetter mit und wir genießen die schönen langen Grilabende im Garten oder auf dem Balkon mit Rotwein oder Bier, frisch gegrilltem Fleisch, bunten Salaten und natürlich mit frischem Baguette.

Ich habe vor kurzem ein Baguette-Backblech geschenkt bekommen. Dieses Backblech ist auch wieder von der Firma Brinkmann, die auch sehr schöne Brownie- und Muffinformen und diverses anderes Backzubehör vertreiben. Ich besitze verschiedene Formen von Brinkmann und benutze sie immer sehr gerne.

So dieses Backblech ist für 3 Baguettes vorgesehen. Hier ein Foto von meinem guten Stück.

IMG_0206

Mittlerweile habe ich drei versuche hinter mir und jedes Ergebnis war immer besser als das Vorherige. Diese letzte Variante ist glaube ich die Beste.

Bei meinem ersten Versuch habe ich einen Teil Roggenmehl genommen. Die Baguettes waren geschmacklich gut, aber sie hatten keine Kruste, die ich gerade bei einem Baguette erwarte. Wahrscheinlich habe ich die Baguettes nicht genug, während des Backens, mit Wasser besprüht.

Der zweite Versuch war schon besser, denn da habe ich nur Weizenmehl genommen und nicht nur Wasser in den Backofen gestellt, sondern die einzelnen Baguettes in Abständen von 5 Minuten immer mit Wasser besprüht. So wurde die Kruste schon erheblich besser. Ein Problem hatten meine Baguettes zwar immer noch, sie waren noch zu dick.

Also folgte nun der dritte Versuch und hier das letzte Ergebnis.

IMG_0216

Die Zutaten für die dritte Variation sind:

  • 500g Mehl Typ 550
  • 125 Milliliter lauwarme Milch
  • 250 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 10g Salz
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
  • 1/2 Teelöffel braunen Zucker, brauner Zucker ist kein muss, normaler Zucker ist auch in Ordnung

Wasser, Milch und Öl in eine große Rührschüssel geben. Mehl, Salz, Zucker dazugeben und ganz zum Schluss die Trockenhefe. Verwendet man frische Hefe, die frische Hefe dann schon in die lauwarme Wasser- Milchmischung krümeln. Das Ganze mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen oder in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen (Temperatur abschalten) stellen.

Der Teig sollte sich in etwa verdoppeln. Dieser Vorgang dauert ungefähr 1 Stunde.

Den Teig nun auf eine bemehlte Fläche geben und nochmals kurz durchkneten. Im Anschluss daran den Teig dritteln und jedes Drittel zu einer Rolle von ungefähr 35cm Länge mit den Händen ausrollen.

Die einzelnen Rollen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gut eingefettetes Backblech legen.

Wer allerdings wie ich über ein Baguette-Backblech verfügt, legt die Rollen in die dafür vorgesehenen Rinnen.

IMG_0217

Dieses Backblech stelle ich entweder auf ein normales Backblech oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backgitter. Das Baguetteblech leicht mit Mehl betreuen, sonst lassen sich die einzelnen Baguettes nach dem Backen schlecht aus der Form lösen.

Nun die Baguettes noch einmal abgedeckt für etwa 15 Minuten bis 20 Minuten gehen lassen.

Die Baguettes jetzt noch mehrmals schräg einschneiden und dann in den auf 230 Grad vorgeheizten Backofen stellen. Die Backzeit beträgt in etwa 25 Minuten bis 30 Minuten und wie immer eine Garprobe nehmen und prüfen ob die Baguettes gut durchgebacken sind.

Wichtig! In den Backofen eine feuerfeste Form mit Wasser stellen um die Feuchtigkeit während des Backens zu erhöhen.

Während des Backens die Baguettes regelmäßig mit Wasser bestreichen oder wie ich es mache mit einer Sprühflasche besprühen (in Abständen von 3 Minuten bis 5 Minuten). Durch dieses besprühen mit Wasser bekommen die Baguettes ihre Farbe und Kruste, die so typisch ist.

Nun hoffe ich, ihr probiert es auch einmal aus eure Baguettes selber zu backen und teilt mir euer Ergebnis mit.

1. Versuch mit 250g Roggenmehl
1. Versuch mit 250g Roggenmehl
2. Versuch, Baguettes sind zu dick und zu hell
2. Versuch, Baguettes sind zu dick und zu hell
3. Versuch, ich bin zufrieden
3. Versuch, ich bin zufrieden