Wirsing-Eintopf – ganz einfach

Das der Herbst immer näher kommt, kann man nicht leugnen. Somit beginnt die Zeit in der auch wieder ein Eintopf schmeckt. Denn sobald es draußen wieder kälter wird, schmecken auch die etwas deftigeren Gerichte.

Ich stelle euch heute einmal einen Wirsing Eintopf vor, der recht schnell zubereitet ist. Statt Wirsing schmeckt alternativ auch Spitzkohl oder Weißkohl.

Die Zutaten dafür sind

  • 1 mittlerer Kopf Wirsing (ca. 1000 Gramm)
  • 800 Gramm Kartoffeln
  • 350 Gramm Kassler (Rückenbraten oder Minutensteaks eignen sich sehr gut, da sie ohne Knochen sind)
  • 3 Stangen Lauchzwiebeln
  • 600 Milliliter Gemüsebrühe
  • gemahlenen Kümmel zum Würzen
  • ca. 2 Esslöffel gehackte Petersilie zum Bestreuen

Als Erstes den Wirsing halbieren oder vierteln und die Außenblätter entfernen. Im Anschluss daran die Wirsing in nicht zu feine Streifen schneiden und waschen. Am Besten den Wirsing in ein großes Sieb oder Seiher schneiden, da er sich dann leichter säubern lässt.

Nun die Kartoffeln schälen und in „mundgerechte“ – nicht zu dicke und große – Scheiben schneiden, und auch waschen.

Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden.

Zum Schluss noch das Kassler in kleine Würfel schneiden.

Wirsing-Eintopf - ganz einfach

Nun einen großen Topf nehmen und ein Drittel der Kartoffeln darin schichten, dann ein Drittel der Lauchzwiebeln darauf geben, jetzt leicht mit Kümmel betreuen, nun noch ein Drittel Wirsing und zum Schluss ein Drittel des Kasslers. Das Ganze noch zweimal wiederholen bis alle Zutaten in dem Topf geschichtet sind.

Wirsing-Eintopf - ganz einfach

Jetzt die Gemüsebrühe darüber gießen und den Topf auf den Ofen stellen und aufkochen lassen und dann auf kleiner Stufe für etwa 50 Minuten bis 60 Minuten köcheln lassen. Nun Kartoffeln und Wirsing probieren ob sie gar sind und ob eventuell noch nachgewürzt werden muss. Ich würze selten nach, da die Gemüsebrühe schon recht viel Salz und andere Gewürze enthält.

Den Eintopf jetzt noch durchrühren, mit Petersilie bestreuen und servieren. Es können in etwa 4 bis 5 Personen – normale Esser – davon satt werden.

Wirsing-Eintopf - ganz einfach

Er schmeckt sehr gut und lässt sich zudem auch wieder gut aufwärmen.

Dieser Eintopf ist recht einfach zu kochen und ist auch für Neulinge gut geeignet. Mir bleibt nur noch eines zu sagen, probiert diesen Wirsing-Eintopf einmal aus und sagt mir, wie er euch geschmeckt hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here