Mokkabrownies – mit Schokolade und Nüssen einfach selbstgemacht

1103

Dieses Rezept für Mokkabrownies habe ich vor einigen Jahren in einer Zeitschrift gelesen und gerade gute und saftige Brownie-Rezepte sind sehr schwer zu finden. Ich bin der Meinung, diese Brownies schmecken schon wirklich sehr gut und sind auch noch recht schnell gemacht. Selbst „Backneulinge“ dürften damit keine Probleme haben. Brownies sind einfach zu backen und zudem eine gute Alternative zu den verschiedensten Muffin-Rezepten.

Hier schon einmal die Zutaten für die Mokkabrownies:

  • 200g Butter oder Margarine
  • 200g Zartbitter Kuvertüre
  • 125g Puderzucker
  • 100g Raspelschokolade oder etwas feiner gehackte Zartbitter Kuvertüre
  • 100g gehackte Haselnüsse
  • 75g Mehl
  • 1 Esslöffel Instant-Espresso-Kaffee oder 3 Sticks Espresso-Kaffee
  • 1  1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier

Puderzucker zum Bestäuben oder wer noch mehr Schokolade möchte nimmt für die Verzierung Schokoladenglasur und vielleicht noch einige Mokkabohnen.

Rezept und Zutaten für Mokkabrownies - Backen und Kochen

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Die Butter oder Margarine in einen Topf geben und schmelzen lassen aber nicht zu heiß werden lassen. Nun die grob zerkleinerte Kuvertüre dazu geben und unter ständigem Rühren in der Butter schmelzen. Den Instant-Kaffee entweder in der warmen Schokoladenmasse auflösen oder wie ich es mache, den Kaffee in 20 Milliliter heißes Wasser geben und solange rühren bis der Kaffee richtig auflöst ist. Jetzt den Kaffee unter die Schokoladenmasse rühren und etwas erkalten lassen.

Rezept und Zutaten für Mokkabrownies - Backen und Kochen

Die Eier, den Puderzucker, Vanillezucker und das Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Rührhaken des Mixers zu einer gleichmäßigen Masse rühren. Nun die Schokolade langsam dazugeben und alles gut vermengen.

Rezept und Zutaten für Mokkabrownies - Backen und Kochen

Jetzt die gehackten Nüsse, die Raspelschokolade, das Mehl und das Backpulver mischen und löffelweise in die Rührschüssel geben. Alles gut verrühren, damit ein schöner und zäher Teig entsteht.

Rezept und Zutaten für Mokkabrownies - Backen und Kochen

Wer eine quadratische Form in einer Größe von etwa 20cm mal 30cm besitzt, legt diese mit Backpapier aus und füllt den Schokoladenteig hinein. Ich lege mein Backblech mit Backpapier aus und streiche den Teig gleichmäßig auf eine Größe von ungefähr 20cm mal 30cm darauf.

Wie ich euch schon bei der Vorstellung anderer Rezepte erzählt habe, mache ich das Backpapier immer nass, damit es seine Steifheit verliert. Seit ihr stolze Besitzer eines Backrahmen nutzt diesen um den Teig nicht so sehr auseinanderlaufen zu lassen, sonst nehmt gerollte Alu-Folie, die erfüllt fast den gleichen Zweck.

Nun das Backblech in den Ofen schieben und für 25 Minuten bis 30 Minuten backen lassen. Wie immer mit einem Stäbchen eine Garprobe machen und prüfen ob der Teig gut durchgebacken ist.

Die Brownies auf dem Backblech auskühlen lassen und im Anschluss daran in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Würfel nun entweder mit Puderzucker bestäuben oder wer noch mehr Schokolade möchte, streicht die Brownies mit flüssiger Schokoladenglasur an. Bei Bedarf noch mit Mokkabohnen oder mit bunten Streuseln verzieren.

So, jetzt hoffe ich, dass ihr das Brownie-Rezept einmal ausprobiert und sagt mir wie sie euch schmecken. Vielleicht habt ihr ja auch ein noch besseres und ihr gebt mit eures und ich probiere es einmal.