Maggi fix und frisch Spaghetti all’amatriciana

7816

Nach dem Dschungelcamp und während der Olympischen Winterspiele müssen wir ja auch noch etwas essen. Ich habe einmal wieder etwas aus dem Maggi Kochstudio probiert und zwar Spaghetti all’amatriciana. Ich nutze diese Fertigprodukte sehr gerne nicht nur, weil sehr gut schmecken, sondern auch deshalb, weil sie sehr schnell zu servieren sind.

Jeder, der schon einmal auf meinem Blog war weiß, dass ich diese Fertigprodukte immer im Angebot kaufe, sodass ein Päckchen nicht mehr als 50 Cent kostet. Wird Maggi fix und frisch oder auch Knorr fix im Supermarkt angeboten suche ich mir einige neue Sorten heraus, von denen ich meine, dass sie gut schmecken und auch den Beifall in meiner Familie finden. Sehr viele Produkte werden mit Pasta gemacht, aber Pasta schmeckt auch immer wieder gut.

Hier einmal die Zutaten:

  • 1 Päckchen Maggi fix und frisch Spaghetti all’amatriciana
  • 200 Gramm Spaghetti
  • 100 Gramm Frühstücksspeck
  • 2 Tomaten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 250 Milliliter Wasser
  • etwas Öl zum Anbraten

Als Erstes die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen, abgießen und zur Seite stellen.

Maggi fix und frisch - Spaghetti all amatriciana

Nun die Zwiebel vierteln oder auch in kleine Würfel schneiden. Im Anschluss daran den Speck in dünne Scheiben schneiden oder wie ich es gemacht habe, ich habe gleich gewürfelten Speck gekauft. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebel und den Speck dazugeben. Ich nutze immer meine Wok-Pfanne, da diese sehr hohe Seitenränder hat und ich somit immer alles sehr gut verrühren kann.

Jetzt die Tomaten würfeln und kurz mitdünsten. Letztendlich das Wasser zugießen und das Maggi fix und frisch – Spaghetti all’amatriciana – einrühren und aufkochen lassen. Das Ganze bei schwacher Hitze zugedeckt für 3 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer einmal durchrühren.

Maggi fix und frisch - Spaghetti all amatriciana

Zum Schluss noch die Spaghetti unter die Soße mischen und prüfen ob alles schön heiß ist und dann servieren.

Maggi fix und frisch - Spaghetti all amatriciana

Dieses Gericht ist auch wieder für 3 Personen berechnet, wie immer normale Esser vorausgesetzt und ich finde die Portionen sind auch reichlich.

Geschmacklich sind diese Spaghetti all’amatriciana es sehr gut gelungen. Die Soße ist recht würzig und nicht so fad wie es häufig bei Tomatensoßen sein kann. Also hier hat das Maggi Kochstudio wieder einmal ein sehr gutes Fertigprodukt auf den Markt gebracht, da könnte sogar ich ein Fan von Tomatensoßen werden.

Maggi fix und frisch - Spaghetti all amatriciana

Also probiert es einfach aus und seid genauso begeistert wie ich.