Linseneintopf – klassisch hausgemacht

758

Jetzt zum Winter hin, wo es wieder kälter ist, da schmeckt auch wieder der ganz klassische Eintopf. Eintöpfe im allgemeinen sind für mich immer eine Erinnerung an meine Kinderzeit. Es war zur damaligen Zeit normal, dass es 3 bis 4 mal in der Woche einen Eintopf gab. Mit wenigen preiswerten Zutaten war ein gutes und schmackhaftes Essen auf dem Tisch und manchmal reichte es sogar für 2 Tage. Zudem gehören auch derlei Eintöpfe zu den preiswerteren Gerichten.

Heute koche ich einen Erbsen- oder Linseneintopf wenn ich mal wieder richtig Appetit darauf habe. Es wird nicht mehr sehr lange dauern und diese simple Hausmannskost wird ganz von unserem Speiseplan verschwinden, da viele nur noch Fertiggerichte wie Eintöpfe aus der Tüte, dem Schlauch oder der Konserve kennen.

Deshalb hier einmal ein ganz einfaches Rezept. Ungefähr 1 gute Stunde für die Zubereitung und das Kochen und der Eintopf ist fertig.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Hier einmal die Zutaten für einen Linseneintopf

  • 150 Gramm geräucherter Bauchspeck oder auch anderes geräuchertes Fleisch z.B. Rippchen oder auch nur Knochen
  • 250 Gramm braune, trockene Linsen
  • 750 Gramm Kartoffeln
  • 1 mittlere Stange Porree oder 3 bis 4 Lauchzwiebeln
  • 6 Wiener Würstchen oder Geflügelwiener
  • 1.500 Milliliter Wasser

zum Würzen

  • Salz, Pfeffer, Maggi und Essig

Den Bauchspeck oder das geräucherte Fleisch teilen – etwa 2/3 zu 1/3 -.

Den Porree oder die Lauchzwiebeln in in Ringe schneiden.

750 Milliliter Wasser in einen großen Topf füllen und das große Stück Fleisch und ungefähr 2/3 des Lauchs dazugeben und zum Kochen bringen.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Die restlichen 750 Milliliter Wasser in einen mittelgroßen Topf geben. Das restliche Fleisch und Lauch sowie die Linsen dazugeben und auch zum Kochen bringen.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Beides für ungefähr 20 Minuten bis 25 Minuten Kochen lassen.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Danach die Linsen vom Herd nehmen, da die Flüssigkeit nun fast verbraucht ist.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Jetzt die Kartoffeln in die Brühe geben und für ungefähr 15 Minuten darin garkochen.

Nun die Linsen zu den Kartoffeln geben und alles gut vermengen.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Entweder die Würstchen im Ganzen in den Eintopf geben oder so wie ich es mache sie in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden und als Scheiben zu den Linsen geben. Denn ich finde es nicht so praktisch mit Messer und Gabel in einem Eintopf eine Wurst zu zerschneiden.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Den Bauchspeck wer es mag von der Schwarte trennen – denn die ist nach der kurzen Kochzeit noch hart – und in Streifen schneiden und in den Eintopf geben.

Den Eintopf mit Salz, Pfeffer, Maggi und Essig gut würzen.

Alles auf kleiner Stufe für etwa 10 Minuten weitergaren lassen, nochmals abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

Nun kann der Eintopf serviert werden.

Linseneintopf - klassisch hausgemacht

Diese Menge Eintopf ist auf ca. 5 Personen – normale Esser – gerechnet. Zudem eignet sich so ein Eintopf auch sehr gut zum Einfrieren.

Jetzt hoffe ich, dass ihr diesen Linseneintopf einmal ausprobiert. Vielleicht erreichen wir damit, dass selbstgemachte Eintöpfe nicht von unserem Speiseplan verschwinden werden.