Kirschkuchen aus Mürbeteig – ganz schnell selbstgemacht

Häufig braucht man ein schnelles Rezept für einen Kuchen, da sich ganz plötzlich Kaffeebesuch angesagt hat. Jeder weiß auch, dass ein selbstgebackener Kuchen mehr Anklang findet, als der Kuchen aus der Bäckerei.

Das Rezept, dass ich euch Heute vorstelle habe ich von einer meiner Schwestern und ich muss sagen, dieser Kuchen ist schnell gebacken und die Zutaten dafür habe ich sogar meistens im Hause.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Hier die Zutaten

Für den Teig

  • 150 Gramm Butter oder Margarine
  • 300 Gramm Mehl
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 1/2 Teelöffel Backpulver

Für den Belag

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen roten Tortenguss
  • 20 Gramm Mandelblättchen
  • etwa 2 Esslöffel bis 3 Esslöffel Aprikosenmarmelade

Backform: Springform mit einem Durchmesser von 28cm oder eckig auf dem Backblech etwa 25cm mal 25cm

Die Kirschen in einem Sieb abgießen und 1/4 Liter Kirschsaft auffangen.

Als erstes ungefähr 2/3 des Kirschsaftes in eine kleinen Topf geben und erhitzen. Den restlichen Saft, den Zucker und den Tortenguss glatt verrühren und unter rühren in den Topf geben und das ganze aufkochen lassen. Sobald der Saft dickflüssig wird den Topf von der Herdplatte nehmen. Jetzt die abgetropften Kirschen dazugeben und den Topf zur Seite stellen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Während der Backofen aufgeheizt wird schon einmal die Mandelblättchen auf Backpapier geben und kurz im Backofen bräunen lassen – für etwa 3 Minuten bis 5 Minuten -. Die Mandeln sollten nur leicht gebräunt sein. Die Mandeln herausnehmen und auch zur Seite stellen.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Nun für den Teig die Butter oder Margarine, Ei, Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in eine große Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten.

Die Backform gut einfetten und eventuell mit Paniermehl ausstreuen.

Eine kleine Kugel von dem Teig abnehmen für das Gitter.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Den restlichen Teig in die Form geben und mit leicht bemehlten Händen gleichmäßig verteilen. Den Rand etwas höher ziehen, damit die Kirschen genug halt bekommen.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Jetzt die Kirschen darauf verteilen.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Für das Gitter den restlichen Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einem scharfen Messer oder Kuchenrädchen Streifen schneiden und diese gitterförmig auf den Kuchen legen.

Die Backform in den Ofen schieben und für etwa 35 Minuten bis 40 Minuten backen lassen. Wie immer mit einem Stäbchen eine Garprobe nehmen und prüfen ob der Kuchen gut durchgebacken ist.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Den Rand der Backform lösen und den noch heißen Kuchenrand und das Gitter mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und die Mandelblättchen gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Den Kuchen vollständig erkalten lassen und dann erst von dem Boden der Tortenform lösen.

Die Kombination von Kirsche und Aprikose passt einfach hervorragend zusammen. Wer möchte kann noch Sahne dazu reichen aber meiner Meinung nach ist das gar nicht notwendig.

Dieses Rezept ist wirklich schnell gemacht und gelingt auch Backneulingen, also einfach ausprobieren.

Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln

Rezept – einfacher Kirschkuchen aus Mürbeteig

Rezept für leckeren Kirschkuchen mit Mandeln. Der Grundteig ist ein einfacher Mürbeteig, der jedem Anfänger gelingt. Das Rezept eignet sich gut für einen plötzlich angesagten Kaffeebesuch oder eine Familienfeier. Der Kuchen sieht sehr anspruchsvoll aus, ist aber ganz einfach und mit wenigen Zutaten zu backen.
Bewertung:
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Portionen 12 Stücke

Zutaten
  

Grundteig

  • 300 Gramm Mehl Typ 405
  • 125 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Butter alternativ Margarine
  • 1 Stück Ei
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 2,5 Teelöffel Backpulver

Belag

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen roter Tortenguss
  • 20 Gramm Mandelblättchen
  • 3 Esslöffel Aprikosenmarmelade

Anleitungen
 

  • 250 ml Kirschsaft abnehmen und die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
  • 200 ml Kirschsaft in einem Topf erwärmen. In dem restlichen Saft den Tortenguss mit 2 Esslöffeln Zucker anrühren und in den Topf geben und alles aufkochen lassen.
  • Zum Schluss die Kirschen unterheben und zum Auskühlen zur Seite stellen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen und die Mandelblättchen bei 180 Grad für ca. drei bis fünf Minuten leicht bräunen lassen.
    Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln
  • Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten.
  • Eine Springform mit 28 cm Durchmesser gut einfetten.
  • Den Teig bis auf eine kleine Kugel (ca. 5 cm Durchmesser für das Gittermuster) in die Form geben und mit den Händen in der ganzen Form verteilen. Den Rand etwas höher ziehen und die Kirschen darauf verteilen.
  • Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, in schmale Streifen (ca. 1,5 cm breit) schneiden und gitterförmig auf die Kirschen legen.
    Kirschkuchen mit Aprikosenmarmelade und Mandeln
  • Die Springform in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen (untere Schiene) schieben und für 35 bis 40 Minuten backen lassen.
  • Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und den Rand der Springform vorsichtig lösen.
  • Das noch heiße Gittermuster mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und mit den gebräunten Mandelblättchen betreuen.
  • Kuchen erkalten lassen und dann erst vom Boden der Springform lösen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähl mir wie es dir gelungen ist…
Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Braten im Papyrus Würzpapier von Maggi

Niemand mag die Werbeunterbrechungen während eines Filmes, aber damit müssen wir im kommerziellen Fernsehen zurechtkommen. Meistens schaue ich, wie die meisten, gar nicht hin....

Knorr Fix Ofen-Makkaroni alla mamma

Heute mal wieder etwas aus der Versuchsküche von Knorr. Ich habe mich für ein recht neues Produkt von Knorr entschieden und zwar das Fix-Produkt...

Schokoladen- Kirschmuffins – hier das Rezept

Vor einiger Zeit habe ich euch schon einmal mein Rezept für Blaubeer- und Schokoladenmuffins vorgestellt. Beide Variationen sind sehr beliebt und backe ich immer...

Blechkuchen mit Mandeln – schnell und einfach

Heute mal wieder ein Blechkuchen. Dieser Kuchen ist in relativ kurzer Zeit gebacken und gelingt einfach immer. Woher ich dieses Rezept eigentlich habe, weiß...

Pflaumen oder Zwetschgenkuchen – aus Hefeteig schnell selbstgemacht

Der Pflaumenkuchen oder wie er hier in Süddeutschland oder Österreich auch genannt wird, Zwetschgenkuchen, hat eigentlich eine sehr lange Tradition. Dieser Kuchen gehört zum...

Muffins mit Snickers und Erdnüssen

Muffins haben schon seit einigen Jahren den Einzug auf unserer Frühstücks- und Kaffeetafel gehalten. In vielen verschiedenen Varianten sind sie in Bäckereien zu kaufen...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend