Rezept Erbseneintopf – ganz einfach selber kochen

Ein Rezept für einen Erbseneintopf – gerade in der Winterzeit sind Eintöpfe immer sehr beliebt. Gerade wenn es kalt und ungemütlich ist, holt man sein Rezeptbuch heraus und überlegt, wie koche ich einen Erbseneintopf oder eine tolle Linsensuppe. Seit Kinderzeiten gehört der selbstbemachte Eintopf für meine Generation einfach zum festen Essensprogramm. Wer heute keine fertigen Erbseneintopf aus der Konserve möchte, kann diesen mit ein paar einfachen Tipps und Tricks ganz schnell selber kochen. Gab es früher in den 50er und 60er Jahren 4-5 mal pro Woche die verschiedenen Eintöpfe von Erbseneintopf, über Linseneintopf, Bohneneintopf oder Pichelsteiner Eintopf war alles vertreten, werden heute die Rezepte nur noch ganz selten hervorgerufen. Simpel zu kochen, ganz einfach in der Zubereitung und doch unheimlich lecker. 

Wem das Rezept vom Erbseneintopf bereits sehr gut gefällt, findet am Ende meine Rezepte-Blogposts auch noch die Rezepte für eine Linsensuppe oder ein leckeres Grünkohl-Rezept, gerade in der Winterzeit.

So, nun erst einmal das Rezept für den Erbseneintopf.

Rezept Erbseneintopf – die Zutaten sind:

  • 250 Gramm grüne Erbsen
  • ca. 750 bis 800 Gramm Kartoffeln
  • 300 Gramm Kassler
  • ca. 4 Wiener Würstchen oder auch andere Brühwürstchen
  • 1 Stange Porree

und zum Würzen

  • Salz, Pfeffer und Maggi

Wichtig!

Die Erbsen etwa 20 Stunden vorher in einem Liter Wasser einweichen, denn durch das Kochen allein werden die Erbsen nicht weich.

Erbseneintopf - ganz einfach selbstgemacht

Das Kassler in 1/3 zu 2/3 teilen und zur Seite stellen.

Das Porree waschen und in Ringe schneiden.

Da die Erbsen zudem eine recht lange Kochzeit haben, diese als Erstes mit 1/3 des Kasslers und der Hälfte des Porrees zum Kochen bringen und für etwa 2 Stunden köcheln lassen.

Erbseneintopf - ganz einfach selbstgemacht

750 Milliliter Wasser in einen großen Topf geben und das restliche Kassler und die andere Hälfte des Porrees zum Kochen bringen und ca. 30 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit schon einmal die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden.

Die Kartoffeln nun zu dem Kassler geben und für etwa 10 Minuten mit kochen lassen.

Die gekochten Erbsen jetzt mit einer Suppenkelle oder einem Schaumlöffel zu den Kartoffeln geben und mit nur soviel Sud von den Erbsen auffüllen, dass der Eintopf nicht zu dünn wird.

Das gekochte Kassler in kleinere Würfel schneiden und wieder in den Eintopf geben.

Genauso die Würstchen in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auch in den Eintopf geben.

Erbseneintopf - ganz einfach selbstgemacht

Ich schneide das Fleisch und die Würstchen für Eintöpfe immer klein um ein Essen mit Messer und Gabel auf einem Teller mit Eintopf zu vermeiden.

Das Ganze noch mit Salz, Pfeffer und Maggi abschmecken und für ungefähr 15 Minuten durchziehen lassen.

Diese Menge reicht für etwa 4 Portionen bis 5 Portionen – normale Esser gerechnet.

Eintöpfe, wie Erbsen, Bohnen, Linsen und auch Grünkohl lassen sich auch sehr gut wieder aufwärmen und auch einfrieren.

Denn meiner Meinung nach, schmeckt ein selbstgemachter Eintopf, viel besser als der Eintopf aus der Konserve oder einem Schlauch.

Also, ruhig einmal ausprobieren und guten Appetit.

Erbseneintopf - ganz einfach selbstgemacht

… Wenn euch die Rezepte für meine Erbsensuppe oder meinen Erbseneintopf nun gefallen haben, habt ihr vielleicht auch Lust einmal mein Rezepte für die Linsensuppe oder den Grünkohl zu probieren. Ich wünsche euch auf jeden Fall bereits einmal einen „Guten Appetit“…

Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Braten im Papyrus Würzpapier von Maggi

Niemand mag die Werbeunterbrechungen während eines Filmes, aber damit müssen wir im kommerziellen Fernsehen zurechtkommen. Meistens schaue ich, wie die meisten, gar nicht hin....

Schokoladen- Kirschmuffins – hier das Rezept

Vor einiger Zeit habe ich euch schon einmal mein Rezept für Blaubeer- und Schokoladenmuffins vorgestellt. Beide Variationen sind sehr beliebt und backe ich immer...

Streuselkuchen mit Kirschen oder Aprikosen

Streuselkuchen wurde schon immer gerne gegessen. Mit oder ohne Obst schmeckt Streuselkuchen immer. Für mich ist Streuselkuchen eigentlich immer ein Blechkuchen und der Grundteig ist Hefeteig. Dieses Mal...

Ein leichter Biskuit mit Pfirsichen oder anderen Früchten

Letzten Sonntag, zu Muttertag habe ich einen von uns sehr gern gegessenen Kuchen gebacken. Einen leichten Biskuit mit Pfirsichen, einer Schicht Sahne und dekoriert...

Amerikaner – ganz einfach selber zu backen

Amerikaner als Gebäck, jeder kennt und liebt diese kleinen Kuchenstücke. Warum sie allerdings "Amerikaner" heißen, weiß so recht niemand. Das soll uns auch eigentlich...

Knorr Fix – Griechischer Nudel-Hackauflauf

Da das Wetter nicht so besonders ist, kochen wir eben etwas aus dem Mittelmeerraum um etwas Sonnenschein in unsere Wohnung zu bekommen. Ich habe mal...

Lebkuchen-Kekse – ganz schnell und einfach selber...

Bunte Lebkuchen gehören für mich einfach wie der Adventskranz und der Adventskalender in die Vorweihnachtszeit....

Umstieg auf ein Elektro Auto – Erfahrungen...

In den letzten 10 Jahren war ich mit einem Smart for Two unterwegs und bin...

Schokoladen-Muffins – ganz schnell und einfach gebacken

In der heutigen Zeit gehören die verschiedensten Muffins zum Angebot in jeder Bäckerei. In vielen...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...
Send this to a friend