Ein Grundrezept – drei verschiedene Kuchen können es werden

Heute liefere ich euch das Rezept des Kuchens, den ich vor kurzem auf Instagram gepostet habe. Wie ihr ja mittlerweile alle wisst, verfüge ich über eine reichhaltige Sammlung an Back- und Kochrezepten. Dieses Rezept wurde auch wieder im Büro verteilt.

Bei diesem Kuchen handelt es sich um einen einfachen Rührteig, der allerdings viele Variationen zulässt.

Die Variation, die ich euch letzte Woche auf Instagram gezeigt habe, war mit Zitronenzucker und  Kokosraspeln.

IMG_1052

Da die Zutaten in Tassen gemessen werden, richtet sich die Größe des Kuchens nach der Tassengröße. Ich nehme meistens die Tasse, die auf dem Foto zu sehen ist. Die Tasse hat einen Inhalt von 280ml. Der Teig ergibt etwa knappes Blech.

Alle Zutaten für den Grundteig:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Zucker
  • 1/2 Tasse Limonade oder Mineralwasser mit Orangensaft gemischt
  • 1/2 Tasse Pflanzenöl
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig entweder auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

1. Variante mit Kokosraspeln,

Dem Teig ca. 40g Kokosraspeln zufügen und 1 Teelöffel Zitronenzucker oder ein 1/2 Flasche Zitronenaroma. Den auf dem Backblech gestrichenen Teig noch mit reichlich Kokosraspeln bestreuen und in den Backofen schieben.

Mit Kokos und Zitrone
Mit Kokos und Zitrone

2. Variante mit Mandeln

Dazu  etwa 100g Butter oder Margarine in einer Pfanne auflösen, 100g Zucker dazugeben und 1 Vanillezucker. Zum Schluss noch 200g Mandelblättchen unterrühren. Die Masse auf den auf dem Backblech befindlichen Teig verteilen und in den Backofen.

3. Variante als Marmorkuchen

Hier ist es ganz einfach, nur den Teig halbieren. Die erste Hälfte auf das vorbereitet Backblech streichen. In die andere Hälfte 2 Esslöffel Backkakao und etwas Flüssigkeit entweder Mineralwasser oder Milch unterrühren und auf den hellen Teig verteilen. Nun das Blech in den Ofen. Den ausgekühlten Kuchen eventuell noch mit  Schokoladenglasur bestreichen und mit Smarties oder bunten Streuseln verzieren. Diese Variante eignet sich auch sehr gut für einen Kindergeburtstag.

Für alle Varianten ist die Backzeit gleich und zwar im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, ungefähr 25 Minuten bis 30 Minuten und natürlich wie immer die Stäbchenprobe ob er durchgebacken ist oder nicht.

Nun noch dieses Rezept einfach ausprobieren und guten Appetit.

So zum Schluss wie immer die Frage, habt ihr auch eine Grundrezept, das viele Variationen zulässt, dann hätte ich es gerne für meine Sammlung.

Best Ager Reiseblog und Travelblog - Leoni vom Reiseblog WalkingOnClouds berichtet für Ihre Leser von Reisen rund um die Welt und stellt Rezepte aus der eigenen Küche vor
Leonihttps://www.walkingonclouds.tv
Ich bin Leoni, eine "Über50-Bloggerin" aus München und schreibe meinen Reiseblog und Back-& Kochblog bereits seit 2013. Angefangen hat alles mit meiner Liebe zu gutem Essen und Reisen. Viele Freunde wollten wissen, wo ich gerade bin und welches Reiseziel ich dieses Mal gewählt habe. Auf "Walking On Clouds" erzähle ich euch von meinen Reisen und meinen Momente in der Küche...

Aktuelle Berichte

Beliebte Postings

Thai-Kokos Hähnchen von Knorr Fix

Ihr wisst ja mittlerweile alle, dass ich gerne neue Produkte ausprobiere und auch teste. Diesmal habe ich eines von Knorr Fix gewählt und zwar...

Gugelhupf, einmal in der kleinen Version

Mein Haushalt hat eine neue Backform bekommen und zwar 12 kleine Gugelhupfe in einem Blech. Diese Art der Kuchenformen kennen alle Muffins Liebhaber. Ich...

Muffins mit Snickers und Erdnüssen

Muffins haben schon seit einigen Jahren den Einzug auf unserer Frühstücks- und Kaffeetafel gehalten. In vielen verschiedenen Varianten sind sie in Bäckereien zu kaufen...

Château Montifaud – von der Traube bis ins Cognacglas

Heute geht unsere Fahrt zum Château Montifaud. Das Château Montifaud liegt gute 30 Kilometer von Cognac entfernt in Jarnac. Hier sollten wir einmal die...

Kirschkuchen aus Mürbeteig – ganz schnell selbstgemacht

Häufig braucht man ein schnelles Rezept für einen Kuchen, da sich ganz plötzlich Kaffeebesuch angesagt hat. Jeder weiß auch, dass ein selbstgebackener Kuchen mehr Anklang...

Diamant Eiszauber für Früchte – Erfahrung

Jetzt, wo gerade der Sommer zu Hochform aufläuft essen wir noch mehr Eis als sonst. Für mich ist Eis zwar an keine Jahreszeit gebunden, mir...

Blaubeerschnecken – schnell und einfach mit Hefeteig...

Auf das Stückchen Kuchen am Nachmittag kann ich ganz schlecht verzichten. Aus diesem Grund backe...

Rezept einfacher Kirschkuchen – gelingt immer –...

Jeder der öfter einmal bei mir vorbeischaut weiß, dass ich ein "Kuchenliebhaber" bin. Nicht nur...

Obstkuchen mit Pfirsichen und Maracujaglasur

Heute einmal ein leichter Obstkuchen mit Pfirsichen und als Abschluss einen Guss aus Maracujasaft. Gerade...

Donauwellen – ohne Probleme selber backen

Donauwellen, auch immer ein Klassiker auf unserer Kaffeetafel. Hier sind auch "Backneulinge" nicht überfordert, da...
Send this to a friend