Brote selber gebacken

701

Da ich jemand bin, der gerne in der Küche arbeitet und es genießt was er so alles leisten kann. Der neue Trend ist ja, was ich selber backe und koche schmeckt auch besser.

IMG_0506

Das war für mich der Punkt nun auch mein Brot selber zu backen. Meine neue Abendlektüre waren Bücher übers Brotbacken. Teilweise las es sich recht schwierig, wenn es um das Ansetzen von Sauerteig ging und wie langwierig es ist. Schließlich fand ich auch die etwas leichtere Variante, das Backen mit Hefe. In der Haushaltsabteilung eines Kaufhauses sah ich zudem ein Gärkörbchen. Diese beschleunigen das gehenlassen des Teiges. Schnell war einer davon auch der meinige. Mittlerweile habe ich sogar zwei.

Alles bereit für ein Brot
Alles bereit für ein Brot

Die Zutaten für ein Brot habe ich eigentlich immer im Hause und zwar

  • 800g Mehl
  • 500ml handwarmes Wasser
  • 50ml Pflanzenöl
  • ca. einen halben Teelöffel Salz und 2 Tütchen Hefe oder 2Päckchen frische Hefe

Für mein unten abgebildetes Brot habe ich 400g Roggenmehl und 400g Weizenmehl Typ 550 genommen. Ich esse lieber die dunkleres Brot.

Da ich Besitzer  einer guten Küchenmaschine bin und zwar einer Kitchen Aid, kann ich den Teig auf einmal kneten. Benutzer eines Handmixers sollten es auf zweimal machen, da es sich dann besser vermengt.

Teig nach etwa 30 Minuten
Teig nach etwa 30 Minuten

So der Teig ist fertig und kann nun ins Gärkörbchen. Dieses vorher sehr gut mit Mehl ausstreuen, damit sich das gegangene Brot leichter aus dem Körbchen löst. Den Teig kann man natürlich auch in der Schüssel gären lassen, bis er sich ca. verdoppelt hat. Bei der Benutzung des Gärkörbchens bekommt das Brot seine typischen Rillen oben und sieht deshalb auch sehr gut aus, ein wenig wie vom Fachmann.

Um eine schöne Kruste zu erhalten backe ich meistens mein Brot auf dem Pizzastein. Die Zeit die der Stein zum Aufheizen braucht, reicht auch als Gärzeit für mein Brot. Backe ich zwei Brote, dann nehme auch ich das Backblech.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 45 Minuten backen und im wie immer mit einem Stäbchen testen ob es richtig durchgebacken ist.

IMG_0503

So nun das Brot auskühlen lassen, aufschneiden und dann guten Appetit.

Jetzt hoffe ich, dass ihr Appetit bekommen habt und auch anfangt Brote selber zu backen. Ich bin schon gespannt, welche Erfahrungen ihr macht.